First Phosphate und Lithium Australia unterzeichnen Absichtserklärung zwecks gemeinsamer Entwicklung einer LFP/LFMP-Pilot- und kommerziellen Anlage

Saguenay, Quebec – 6. Dezember 2023 / IRW-Press / – First Phosphate Corp. (First Phosphate oder das Unternehmen) (CSE: PHOS) (OTC Pink: FRSPF) (FWB: KD0) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit Lithium Australia Limited (LIT) (ASX: LIT) eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MOU) hinsichtlich der potenziellen Entwicklung einer Anlage für die Herstellung von aktivem Kathodenmaterial (CAM) auf Basis von Lithiumeisenphosphat (LFP) und Lithiummanganeisenphosphat (LMFP) in Nordamerika unterzeichnet hat.

LIT hat über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft VSPC Pty Ltd (VSPC) eine eigene Technologie zur Herstellung von LFP/LMFP-CAM entwickelt. LIT ist auf der Suche nach einem Partner, der die Vermarktung seiner LFP/LMFP-Technologie durch die Entwicklung, die Errichtung und den Betrieb einer Demonstrationsanlage (Demo-Anlage) und einer eventuellen Produktionsanlage im kommerziellen Maßstab (kommerzielle Anlage) unterstützt.

Diese Vereinbarung könnte First Phosphate einen wichtigen technologischen Weg für die Produktion von LFP-CAM für bestimmte Kunden von LIT und dem Unternehmen eröffnen und als wichtige Abnahmequelle für die zukünftige Produktion von gereinigter Phosphorsäure (PPA) des Unternehmens dienen, so John Passalacqua, CEO des Unternehmens. Die potenzielle Spodumenabnahme, die in die Vereinbarung eingebracht werden könnte, könnte dem Unternehmen schließlich Zugang zu einem wichtigen Element verschaffen, das für die Herstellung von LFP/LMFP-CAM benötigt wird.

Die Bedingungen der Vereinbarung umfassen:

– Bereitstellung von LFP- und LMFP-Proben an First Phosphate durch LIT, um eine CAM-Vorqualifizierung durch potenzielle Kunden von First Phosphate zu ermöglichen.

– Förderung von LFP/LMFP-CAM-Abnahmegesprächen für potenzielle Kunden von LIT und First Phosphate.

– Bereitstellung von PPA-Proben an LIT durch First Phosphate zur Prüfung der Eignung für die Produktion von LFP- und LMFP-CAM.

– Einigung über die PPA-Abnahme für die Demo-Anlage und die kommerzielle Anlage.

– Vorantreiben der gemeinsamen Entwicklungs- und Finanzierungsgespräche für eine LFP/LMFP-Demo-Anlage mit 250-500 Tonnen pro Jahr (tpa) Kapazität auf der Grundlage der LFP/LMFP-Produktionstechnologie von LIT.

– Vereinbarung einer gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung (Joint Development Agreement, JDA) und der damit verbundenen Finanzierung durch LIT für die Entwicklung einer kommerziellen Großanlage mit einer Kapazität von 25.000 tpa oder mehr, um die potenziellen Abnahmekunden von LIT und FPC zu bedienen.

– Ansiedlung der Demo-Anlage und der kommerziellen Anlage entweder im australischen Queensland oder in Nordamerika.

LIT hat ein bedingtes Vorkaufsrecht für die Abnahme von bis zu 30 % des im Lithiumprojekt Lake Johnston produzierten Spodumens (Spodumenabnahme). Sollte eine JDA zustande kommen, kann auf die Spodumenabnahme von LIT zugegriffen werden, um Lithiumeinheiten im Rahmen der JDA bereitzustellen. Das Lithiumprojekt Lake Johnston bietet eine aussichtsreiche Lithiumexplorationsmöglichkeit 450 km östlich von Perth in Western Australia und befindet sich im Besitz von Charger Metals NL (ASX: CHR) und Rio Tinto Limited (ASX: RIO) (LON: RIO).

Die Laufzeit der Absichtserklärung beträgt zwei Jahre ab der Unterzeichnung oder einem späteren, von den Parteien schriftlich vereinbarten Datum.

Über First Phosphate Corp.

First Phosphate ist ein Mineralerschließungsunternehmen, das sich gänzlich der Gewinnung und Reinigung von Phosphat zur Herstellung von aktivem Kathodenmaterial für die Lithium-Eisen-Phosphat-(LFP)-Batterieindustrie verschrieben hat. First Phosphate ist bestrebt, mit hohem Reinheitsgrad, auf verantwortungsvolle Art und Weise und mit voraussichtlich geringem CO2-Fußabdruck zu produzieren. First Phosphate plant, sich direkt vertikal von der Abbauquelle in die Lieferketten größerer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren, die aktives LFP-Kathodenmaterial in Batteriequalität benötigen, das aus einer konsistenten und sicheren Lieferquelle stammt. First Phosphate besitzt in der Region Saguenay-Lac-St-Jean in der kanadischen Provinz Quebec über 1.500 km² an lizenzfreien bezirksgroßen Landansprüchen, die es aktiv erschließt. Die Konzessionsgebiete von First Phosphate bestehen aus seltenem Anorthosit-Phosphat-Eruptivgestein, das im Allgemeinen hochreines Phosphatmaterial ohne hohe Konzentrationen von schädlichen Elementen liefert.

Über Lithium Australia

Lithium Australia hat sich zum Ziel gesetzt, die Führungsrolle bei dem weltweiten Übergang zu einer nachhaltigen Lithiumproduktion zu übernehmen und zu ermöglichen. Das Unternehmen betreibt Australiens branchenführenden Batterie-Recycler, produziert das für die Herstellung von Batterien entscheidende Material Lithiumeisenphosphat (LFP) und hat eine patentierte Lithium-Extraktionstechnologie entwickelt. Lithium Australia ist dank seines umsatzstarken Recyclinggeschäfts und seiner Technologien gut aufgestellt, um von der weltweit wachsenden Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien zu profitieren, und bietet Diversifizierungsvorteile für die globalen Lieferketten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Jérôme Cliche, VP, Business Development
jerome@firstphosphate.com
Tel: +1 (514) 815-8799

Investor Relations: investor@firstphosphate.com
Media Relations: media@firstphosphate.com
Website: www.FirstPhosphate.com

Folgen Sie First Phosphate:

Twitter: twitter.com/FirstPhosphate
LinkedIn: www.linkedin.com/company/first-phosphate/

Zukunftsgerichtete Informationen und Warnhinweise

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig durch Begriffe wie können, sollten, antizipieren, erwarten, potenziell, glauben, beabsichtigen oder die Verneinung dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über: die Pläne des Unternehmens, sich direkt in die Arbeitsabläufe einiger großer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren; die des Unternehmens vorgeschlagene Entwicklung seiner Claims in der Region Saguenay-Lac-St-Jean, Quebec; die mögliche Entwicklung eines LFP-CAM-Herstellungsunternehmens in Nordamerika durch First Phosphate; die erwarteten Vorteile, Bedingungen und Fristen in Bezug auf die Absichtserklärung, einschließlich, dass die Parteien während der Laufzeit der Absichtserklärung zusammenarbeiten werden, um einen endgültigen Vertrag abzuschließen; dass LIT die Schwefelsäure liefern wird, die für die künftigen Phosphorsäure- und anderen Industrieanlagen des Unternehmens in Quebec (Kanada) benötigt wird; dass die Vereinbarung ein bedeutender erster Schritt in einer des Unternehmens erwarteten bedeutsamen dauerhaften Lieferbeziehung mit LIT ist; dass eine Vereinbarung mit LIT das Unternehmen in die Lage versetzen würde, ein wichtiges und oft übersehenes Material von einem wichtigen lokalen Lieferanten für das künftige Wachstum der industriellen Aktivitäten des Unternehmens zu sichern; und potenzielle Vereinbarungen mit staatlichen und anderen Stellen, die mögliche Entwicklung von Partnerschaften, Beziehungen und Kunden und die erklärten Vorteile daraus.

Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beruhen auf bestimmten Annahmen und erwarteten zukünftigen Ereignissen, und zwar: die Fähigkeit des Unternehmens, sich direkt in die Funktionen bestimmter großer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Claims in der Region Saguenay-Lac-St-Jean in Quebec zu erschließen; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Pläne für die Entwicklung eines LFP-CAM-Herstellungsgeschäfts in Nordamerika umzusetzen; die Fähigkeit des Unternehmens, die erwarteten Vorteile, Bedingungen und Fristen in Bezug auf die Absichtserklärung zu realisieren; dass LIT die Schwefelsäure liefern wird, die für die künftigen Phosphorsäure- und anderen Industrieanlagen des Unternehmens in Quebec (Kanada) benötigt wird; die Fähigkeit des Unternehmens, das Potenzial der Absichtserklärung als bedeutenden ersten Schritt in einer, wie vom Unternehmen erwartet, bedeutsamen dauerhaften Lieferbeziehung mit LIT zu nutzen; dass eine Vereinbarung mit LIT das Unternehmen in die Lage versetzen wird, ein wichtiges und oft übersehenes Material von einem wichtigen lokalen Lieferanten für das künftige Wachstum der industriellen Aktivitäten des Unternehmens zu sichern; und die Fähigkeit des Unternehmens, die potenziellen Vereinbarungen mit staatlichen und anderen Stellen sowie die potenzielle Entwicklung von Partnerschaften, Beziehungen und Kunden und die erklärten Vorteile daraus zu realisieren.

Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Unfähigkeit des Unternehmens, sich direkt in die Funktionen bestimmter großer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren; die Unfähigkeit des Unternehmens, seine Claims in der Region Saguenay-Lac-St-Jean in Quebec zu erschließen, die Unfähigkeit des Unternehmens, seine Pläne für die Entwicklung eines LFP-CAM-Herstellungsgeschäfts in Nordamerika umzusetzen; die Unfähigkeit des Unternehmens, die erwarteten Vorteile, Bedingungen und Fristen in Bezug auf das MOU zu realisieren, einschließlich, dass die Parteien während der Laufzeit der Absichtserklärung zusammenarbeiten werden, um einen endgültigen Vertrag abzuschließen; dass LIT die Schwefelsäure liefern wird, die für die künftigen Phosphorsäure- und anderen Industrieanlagen des Unternehmens in Quebec (Kanada) benötigt wird; die Unfähigkeit des Unternehmens, das Potenzial der Absichtserklärung als bedeutenden ersten Schritt in einer, wie das Unternehmen erwartet, bedeutsamen kontinuierlichen Lieferbeziehung mit LIT zu nutzen; und dass eine Vereinbarung mit LIT es dem Unternehmen nicht ermöglicht, einen wichtigen und oft übersehenen Rohstoff von einem wichtigen lokalen Lieferanten für das künftige Wachstum der industriellen Aktivitäten des Unternehmens zu sichern; die Unfähigkeit des Unternehmens, die potenziellen Vereinbarungen mit staatlichen und anderen Stellen sowie die potenzielle Entwicklung von Partnerschaften, Beziehungen und Kunden und die erklärten Vorteile daraus zu realisieren.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie vom Management zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich qualifiziert und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich danach noch ändern. First Phosphate ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Phosphate Corp.
Bennett Kurtz
1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
V6E 4N7 Vancouver, BC
Kanada

email : bennett@firstphosphate.com

Pressekontakt:

First Phosphate Corp.
Bennett Kurtz
1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
V6E 4N7 Vancouver, BC

email : bennett@firstphosphate.com


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.