Die bösen Jahre – Ein politischer und persönlicher Rückblick auf den 2. Weltkrieg

Eingetragen am 3. August 2021 von | 0 Kommentare

Gudrun Nessenius veröffentlicht mit „Die bösen Jahre“ das im Jahr 1967 fertig gestellte Buch ihres Vaters Friedrich Schmidt.

BildDr. phil Friedrich Schmidt wurde im Jahr 1889 geboren und musste die Schrecken von zwei Weltkriegen durchlesen. Er arbeitete während des 1. Weltkriegs als Sanitäter und musste diese Zeit in seiner ganzen Grausamkeit erleben. Er erkannte die dunkeln Wolken der Hitlerzeit und litt wegen seiner Machtlosigkeit. Er hatte mit seiner Frau Clara sechs Kinder. Die beiden Söhne wurden Soldaten im 2. Weltkrieg. Gerhard der Jüngere von beiden kam nie zurück. Dr. phil. Friedrich Schmidt wurde im 3. Reich aus verschiedenen öffentlichen Ämtern entfernt, blieb wegen des Lehrermangels aber Lehrer angestellt. Er hat bei der Kapitulation 1945 nationalsozialistische Bücher vor der Verbrennung durch die Parteiorgane bewahrt, damit sie als Beweise für deren Sünden der Nachwelt erhalten bleiben. Diese Bücher können heute im Nationalarchiv recherchiert werden. Nach dem Krieg, während der Besatzungszeit, baute Dr. phil. Friedrich Schmidt das Schulwesen in Lindau wieder mit auf. Er verstarb 1968.

Die Leser erhalten in dem Buch „Die bösen Jahre“ von Gudrun Nessenius, geb. Schmidt, und Friedrich Schmidt einen Einblick in ein Leben während des 2. Weltkriegs. Das Buch wurde bereits im Jahr 1967 in Lindau/Bodensee fertig gestellt, doch erst durch die Bemühungen der Tochter des Autors veröffentlicht. Deren Anliegen ist es, dass die Leser sich vollkommen „in die Lage eines Menschen versetzten, der die Zeit bis 1939 mit Misstrauen betrachtet hat und sich durch den Kriegsausbruch 1939 gezwungen sah, seine eigenen Auffassungen zu überprüfen und aus den Geschehnissen selbst zu schließen, wohin sie wohl führen möchten.“

„Die bösen Jahre“ von Gudrun Nessenius, geb. Schmidt, und Friedrich Schmidt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-29582-7 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Crowdnose – der Covid-,Rauchmelder‘ der Öffentlichkeit vorgestellt

Eingetragen am 30. Juli 2021 von | 0 Kommentare

Crowdnose beruht auf der Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter und soll helfen, den Betrieb trotz Virus aufrecht zu erhalten. Alle Firmen haben ihre Covid-Regeln. Crowdnose macht den Realitäts-Check.

Die Mär von der steuerfinanzierten Rente

Eingetragen am 28. Juli 2021 von | 0 Kommentare

Ja, es ist Bundestagswahlkampf – und ja, es gibt Vereinigungen, die haben berechtigte Interessen, z.B. der DVG. Seinen Mitgliedern werden einfach 20 Prozent der Direktversicherungen abgezwackt.

Stefan Kühn: Das Rentensysteme der Länder stehen vor großen systemischen Herausforderungen.

Eingetragen am 20. Juli 2021 von | 0 Kommentare

Rechtzeitig vor den Bundestagswahlen haben Experten des Ministeriums von Peter Altmeier eine Reform zur Rente mit 68 Jahren vorgeschlagen. Ein Thema mit hohem politischem Sprengstoff!

Stefan Kühn: Wieder Störungen in den globalen Lieferketten!

Eingetragen am 20. Juli 2021 von | 0 Kommentare

Im März zeigten die Bilder des im Suezkanal festgefahrenen Riesen-Containerschiffes ,Ever Given‘ die Verletzlichkeit der global verteilten Produktion deutlich auf.

Alle Pressemeldungen der Kategorie