Core One Labs‘ Akome unterzeichnet Vertrag mit der Universität Barcelona, um Tiermodellstudien zur psychedelischen Arzneimittelentwicklung zur Behandlung verschiedener neurologischer Erkrankungen einzuleiten

Eingetragen am 24. Januar 2023 von | 0 Kommentare

Vancouver, British Columbia, Kanada – 24. Januar 2023 -/IRW-Press/ – Core One Labs Inc (CSE: COOL), (OTCQB: CLABF), (FWB: LD6, WKN: A3CSSU) (im Folgenden Unternehmen oder Core One), freut sich im Anschluss an die Pressemitteilung vom 16. September 2022 bekannt geben zu können, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Akome Biotech Ltd. (Akome) die Studienparameter festgelegt hat und einen Vertrag mit Fundació Bosh I Gimpera als Vertreter der Universitat de Barcelona (die Universität Barcelona) unterzeichnet, um die Phase-2-Studien (Phase 2) zur Bewertung des therapeutischen Potenzials seiner Bio-Wirkstoffe auf das zentrale Nervensystem, allein und in Kombination mit verschiedenen psychedelischen Wirkstoffen, einzuleiten.

Die Studien sind der nächste Schritt in Akomes präklinischer Entwicklung neuartiger psychedelischer Alternativen zur Behandlung verschiedener neurologischer Erkrankungen, wie Morbus Alzheimer (Alzheimer), Morbus Parkinson (Parkinson), ischämischer Schlaganfall (Schlaganfall) und Depressionen (zusammen die Zielkrankheiten).

Teil der Phase-1-Studien von Akome (Phase 1) waren Bioassay-Studien, die von Neuro-Zone Srl (Neuro-Zone) (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 2. April 2022), Fundación Medina (Granada, Spanien) und Universidad Complutense (Madrid, Spanien) durchgeführt wurden. Sie zielten darauf ab, die Aktivität der spezifischen pflanzlichen Bio-Wirkstoffe, die in den verschiedenen Patentanträgen von Akome beim US-amerikanischen Patent and Trademark Office (USPTO) abgedeckt sind, sowie die zugrunde liegenden neuropathologischen Mechanismen im Zusammenhang mit den Zielkrankheiten zu bestätigen. Die Ergebnisse der Phase-1-Bioassay-Studien waren sehr ermutigend, was darauf hindeutet, dass auch die Bio- Wirkstoffe allein ein starkes Potenzial haben, vorteilhafte Wirkungen hervorzurufen.

Aufgrund des Erfolgs der Phase-1-Studien konnten Dr. Mercè Pallàs Lliberia und Dr. Christian Griñán Ferré von der Universität Barcelona (die Prüfärzte) verpflichtet werden, und es wurden Studien für die Durchführung von In-vivo-Bioassay-Studien (im lebenden Organismen) der Phase 2 konzipiert, bei denen auch der Nematode (Wurm) Caenorhabditis elegans (C. elegans oder der Organismus) eine wichtige Rolle spielen soll.

C. elegans besitzt alle physiologischen Eigenschaften eines Tieres, die Fähigkeit, menschliche Krankheiten zu replizieren und einen schnellen Lebenszyklus, was ihn zu einem äußerst geeigneten Tiermodell für Phase-2-Bioassays macht. Noch wichtiger für die Studien ist jedoch, dass das zentrale Nervensystem des Wurms sehr gut ausgebildet ist.

Hauptziel der Phase-2-Studien wird es sein, aufzuzeigen, wie die Defekte in molekularen und zellulären Prozessen, die die spezifischen Zielkrankheiten verursachen oder zu ihnen beitragen, in C. elegans gemindert oder verhindert werden könnten, wenn sie mit den eigenständigen Bio- Wirkstoffen von Akome in Kontakt kommen und die Wirkung zu untersuchen, wenn die Bio- Wirkstoffe in verschiedenen Kombinationen mit aktiven Psychedelika kombiniert werden.

Es wird angenommen, dass positive Ergebnisse der geplanten Studien an C. elegans die Ergebnisse der Phase-1-Bioassay-Studien, die sich speziell auf die Bio- Wirkstoffe von Akome konzentrierten, untermauern werden und auch vorläufige Nachweise dafür vorlegen werden, dass Psychedelika und die Bio-Wirkstoffe synergistisch wirken, wodurch die gewünschten therapeutischen Wirkungen verbessert werden, während gleichzeitig Dosisreduktionen möglich sind und folglich das Risiko unerwünschter Ereignisse im Zusammenhang mit psychedelischen Therapien reduziert wird.

Es ist eine wunderbare Gelegenheit für Akome, mit Forschern der Universität Barcelona zusammenzuarbeiten, die über solide Erfahrungen mit dem C. elegans-Modell verfügen. Dieses Modell bringt als Erstmodell viele Vorteile mit sich, da es viele der physiologischen Eigenschaften von Säugetieren und die Ähnlichkeit zu den Humankrankheiten zugrunde liegenden Prozessen aufweist und darüber hinaus einen sehr schnellen Lebenszyklus hat. Es ist ein Modell, das eingehend verwendet wurde, um viele neurodegenerative Erkrankungen zu untersuchen. Da die neuronale Konnektivität bei C. elegans bereits klar beschrieben wurde, ist C. elegans auch bei der Prüfung neurologischer Wirkungen biologischer Wirkstoffe sowie der Prüfung ihrer Auswirkungen auf Lern- und Gedächtnisstörungen von Vorteil, die bei neurodegenerativen Erkrankungen beobachtet werden, erklärte Santiago Ferro, Chief Medical Officer von Core One und CEO von Akome.

Berufung in das Board

Das Unternehmen freut sich außerdem, die Berufung von Dr. Santiago Ferro, Chief Executive Officer von Akome, in das Board of Directors des Unternehmens bekannt geben zu können.

Dr. Ferro ist ein weltweit anerkannter Arzt mit über 20 Jahren Erfahrung in der Pharma-, Biologika- und Biotechnologieindustrie. Dr. Ferro war in zahlreichen renommierten Führungspositionen in Forschung und Entwicklung tätig und war für klinische Entwicklungsprogramme, Design, Implementierung und Analyse von Daten aus klinischen Studien weltweit verantwortlich. Darüber hinaus verfügt er über tiefgreifende Erfahrung beim Aufbau und der Pflege von Beziehungen, beim Verwalten von Projekten vom Konzept bis zur Fertigstellung sowie beim Entwerfen klinischer Pläne, um die Marktziele zu erreichen und Produkte zum Erfolg zu bringen.

Als Absolvent der medizinischen Fakultät der Universidad Javeriana in Bogotá, in seinem Heimatland Kolumbien, spezialisierte sich Dr. Ferro auf Innere Medizin und schloss später seine Facharztspezialisierung für Infektionskrankheiten an der Universität von Toronto ab. Nach Abschluss seiner medizinischen und fachlichen Ausbildung kehrte er nach Bogotá zurück und gründete eine Privatpraxis für Innere Medizin und Infektionskrankheiten, während er gleichzeitig akademische Positionen in verschiedenen Lehrkrankenhäusern bekleidete.

Im Laufe der Jahre baute Dr. Ferro einen hervorragenden Ruf in seinen Forschungsgebieten auf, nachdem er über 25 wissenschaftlichen Publikationen in Peer Review-Fachzeitschriften und medizinischen Lehrbüchern veröffentlichen konnte. Überdies war er Redner auf mehreren internationalen wissenschaftlichen Konferenzen.

Dr. Ferro wird seine Rolle als Chief Execute Officer von Akome sowie als Chief Medical Officer von Core One fortsetzen.

Das Unternehmen möchte außerdem bekanntgeben, dass Dr. Robert E. W. Hancock, OC, PhD, OBC, mit sofortiger Wirkung als Chairman und Director vom Board of Directors des Unternehmens zurücktreten wird und sich von nun ab seiner neuen Rolle als Head of Scientific Development bei Vocan Biotechnologies Inc. (Vocan), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Core One, widmen wird. In dieser Funktion wird Dr. Hancock das Wachstum von Vocan durch sein umfangreiches Fachwissen und seine Einblicke in die Psychedelika-Industrie weiter ausbauen und fördern.

In meiner neuen Funktion als Head of Scientific Development, werde ich die Vision des Unternehmens weiterhin unterstützen und ausrichten. Als ich Vocan vor Jahren gründete, war mein Ziel die erfolgreiche Herstellung von biosynthetischem Psilocybin, und das haben wir nicht nur erreicht, sondern noch übertroffen, indem die nachgewiesene Nachbildung der Produktionsmethode effektiv erweitert wurde. Ich halte an meinem Engagement für das Unternehmen in meiner neuen Funktion fest, da wir uns nach wie vor auf dem Weg zum Marktführer in der psychedelischen Medizin befinden, erklärte Dr. Hancock weiter.

Über Core One Labs Inc.

Core One Labs ist ein Life-Sciences-Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich auf die Markteinführung von psychedelischen Arzneimitteln durch die Entwicklung und Produktion von psychedelischen Wirkstoffen, die Weiterentwicklung psychedelisch unterstützter Behandlungen und die Integration neuer Technologien für die Verabreichung von Medikamenten konzentriert.

Das Unternehmen verfolgt einen vielschichtigen Geschäftsansatz und integriert mehrere sich ergänzende Geschäftsbereiche und Einheiten, um sich als Branchenführer im schnell wachsenden und aufstrebenden Markt für Psychedelika zu etablieren.

Core One hat über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Vocan Biotechnologies Inc. ein proprietäres Psilocybin-Produktionssystem mit veränderten Bakterien entwickelt und zum Patent angemeldet. Das Unternehmen ist außerdem Inhaber von 4 vorläufigen Patenten für die Entwicklung von pharmazeutischen Formulierungen auf psychedelischer Basis, die auf neurologische und psychische Erkrankungen abzielen, unter der zu 100 % unternehmenseigenen Tochtergesellschaft Akome Biotech Ltd. und 3 vorläufige Patente im Rahmen ihrer anderen 100%igen Tochtergesellschaft, Awaken BioSciences Inc., für zusätzliche synthetische Technologien für Psilocybin- und Psilocin-Produktionsmethoden.

Neben der Entwicklung von Psychedelika und psychedelischen Verbindungen hält Core One eine Beteiligung an vier medizinischen Kliniken, die eine kombinierte Datenbank mit mehr als 275.000 Patienten unterhalten. Über seine Kliniken beabsichtigt das Unternehmen, eine Einführung seines geistigen Eigentums in Bezug auf psychedelische Technologien zu integrieren und an der Weiterentwicklung psychedelischer Behandlungen für psychische Erkrankungen teilzunehmen.

Core One Labs Inc.

Joel Shacker
Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
1-866-347-5058

Vorsorglicher Hinweis/Haftungsausschluss:

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung.

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen der Unternehmensführung wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung strenger behördlicher Vorschriften. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Rahmenbedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen abweichen, welche in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Darüber hinaus ist Psilocybin derzeit eine Schedule-III-Droge gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) und es ist eine Straftat, Substanzen gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) ohne Rezept oder Genehmigung zu besitzen. Health Canada hat Psilocybin nicht als Medikament für irgendeine Indikation zugelassen. Core One ist weder direkt noch indirekt am illegalen Verkauf, der Produktion oder dem Vertrieb von psychedelischen Substanzen in den Ländern beteiligt, in denen das Unternehmen tätig ist. Core One glaubt zwar, dass psychedelische Substanzen zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden können, befürwortet aber nicht für die Legalisierung psychedelischer Substanzen für den Freizeitgebrauch. Core One handelt nicht mit psychedelischen Substanzen, es sei denn, sie werden im Rahmen von Laborversuchen und klinischen Studien innerhalb genehmigter regulatorischer Rahmen eingesetzt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Core One Labs Inc.
Michelle Borthwick
820 – 1130 West Pender Street
BC V6E 4A4 Vancouver
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Core One Labs Inc.
Michelle Borthwick
820 – 1130 West Pender Street
BC V6E 4A4 Vancouver

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Schagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion deaktiviert.