Innovationspreis des VNN – Bewerbungsstart für innovative Projekte schulbegleitender Förderung

Eingetragen am 18. Oktober 2017 von | 0 Kommentare

Der Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN) ruft dazu auf, sich bis 31.1.2018 um den diesjährigen Innovationspreis des VNN zu bewerben.

BildUnternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen entwickeln oft neue Ideen der schulbegleitenden Förderung, um Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Damit solche innovativen Konzepte, Wege und Formen bekannt werden, ruft der Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN) dazu auf, sich mit diesen Projekten und Initiativen um den Innovationspreis des VNN zu bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2018. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen stehen auf der Website des VNN.

„Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen der schulbegleitenden Förderung, die richtungsweisende Impulse für das Bildungssystem geben“, erklärt Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des VNN. Bewerben können sich beispielsweise Unternehmen, die die Möglichkeiten der Digitalisierung zur schulbegleitenden Förderung nutzen, Projekte, die sich durch ein besonderes soziales Engagement auszeichnen, oder Einrichtungen, die innovative Wege zur Lehrerqualifizierung oder zur Qualitätssicherung gehen. Durch die Auszeichnung können auch lokal begrenzte Projekte und Initiativen bundesweit bekannt werden, zahlreiche Nachahmer in ganz Deutschland finden und einen Beitrag zum Bildungssystem leisten.

Die Preisträger dieses Jahres haben gezeigt, so Sussieck, wie vielfältig Innovation sein kann: Die LernBar aus Herbolzheim wurde für die Entwicklung einer digitalen Lernplattform ausgezeichnet, die der Kommunikation und Qualitätssicherung dient. Die Abinauten (Berlin) und Abiturma (Stuttgart) haben die Jury mit ihren innovativen Angeboten zur Abiturvorbereitung überzeugt. „Die Preisträger haben auch gezeigt, wie man die Digitalisierung gewinnbringend für die schulbegleitende Förderung einsetzen kann – sei es zur Kommunikation, für mehr Transparenz oder für die Ergänzung des Unterrichts durch eine Online-Plattform.“

Die Ausschreibungsfrist endet am 31. Januar 2018. Die Preisverleihung findet auf der Jahreshauptversammlung des VNN in Limburg an der Lahn statt. Die Ausschreibung und Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten stehen auf der Website des VNN .

Über:

Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN)
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Str. 4
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 02235691081
web ..: http://www.nachhilfeschulen.org
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der VNN wurde 1998 als Interessenverband Nachhilfeschulen e.V. gegründet und ist der einzige Verband der Nachhilfe-Branche. Der VNN setzt sich für mehr Transparenz und verlässliche Qualität in der institutionellen Nachhilfe ein. Die ihm angeschlossenen Nachhilfeinstitute stehen für hohe Qualitätsstandards und die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen oder Einzelunterricht. Dies gibt Eltern, Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Orientierung. Der VNN vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit und fördert den vertrauensvollen Dialog zwischen Schule, Politik und Wirtschaft. Sitz des Bundesverbandes ist Erftstadt. www.nachhilfeschulen.org.

Pressekontakt:

Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen
Frau Dr. Marion Steinbach
Stresemannstr. 12
53840 Troisdorf

fon ..: 022419728077
web ..: http://www.nachhilfeschulen.org
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

11 Tipps für einen gelungenen Schulstart und gute Noten

Eingetragen am 13. September 2017 von | 0 Kommentare

Das neue Schuljahr beginnt meist mit guten Vorsätzen. Dr. Sussieck hat 10 Tipps zusammengestellt, um die guten Vorsätze auch in die Tat umzusetzen, die Noten zu verbessern, Wissenslücken zu vermeiden.

„Das kleine 1×1“ für erfolgreiches Lernen: Spielerisch zum richtigen Rechnen

Eingetragen am 11. September 2017 von | 0 Kommentare

Was tun, wenn Kinder auch scheinbar einfachste Rechenaufgaben nicht lösen können?
Neuer Ansatz der Akademie für Lernmethode

Fit für den Schulstart – Ferien schlauer nutzen

Eingetragen am 27. Juni 2017 von | 0 Kommentare

Sollen Schüler in den Ferien lernen? Die Frage stellt sich für Familien mit Schulkindern. Dr. Cornelia Sussieck, Privaten Nachhilfeschule Schwetzingen, hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Fit für den Schulstart – Ferien clever nutzen

Eingetragen am 27. Juni 2017 von | 0 Kommentare

Sollen Schüler in den Ferien lernen oder sich erholen? Die Frage sorgt nicht selten für heftige Diskussionen. Der VNN hilft Eltern, die richtige Entscheidung zu treffen.

Alle Pressemeldungen mit dem Schlagwort Nachhilfe.