Exklusiv in Wiesbaden: Ausstellung POP-ART made in Austria by EDLINGER UNICAT, Salzburg

Eingetragen am 15. Januar 2018 von | 0 Kommentare

Vom 3. bis 25. Februar 2018 in der Galerie am 5 Sterne-Hotel Nassauer Hof

BildGünter Edlinger UNIKAT aus Salzburg, einer der bedeutenden Vertreter des zeitgenössischen Expressionismus mit einem Hang zur Pop-Art präsentiert aktuelle Werke direkt aus seinem künstlerischen Atelier am magischen und mystischen Untersberg. Bereits im Vorfeld dieser Ausstellung hat der international anerkannte Künstler sein neuestes Werk vollendet, „The American Dream in Pop-Art“, eine gewaltige Inszenierung von ComicFiguren im Grossformat, das in der Landeshauptstadt Hessens Weltpremiere haben wird.

Erschaffen in einer weltweit einzigartigen, von Günter Edlinger entwickelten Farbpunkte- Technik, zieht es Medien und Comic-Begeisterte gleichermassen in den Bann. Neben den kraftvollen Farben strahlen die Werke eine dreidimensionale künstlerische Vielfalt aus, die es in dieser Form bisher noch nicht zu sehen gab.

Günter Edlinger als Bilderbauer, wie er sich selber bezeichnet, bereichert und erweitert als Künstler der Gegenwart den Horizont der gestalterischen Kunst. Gleichzeitig zeigt die Ausstellung unter dem Namen „25 Jahre Retrospektive Günter Edlinger UNIKAT“ die Vielfalt seines künstlerischen Schaffens in allen Facetten seiner Motive und Collagen.

Der Künstler Günter Edlinger über sich:
„Ich vertraue, im absoluten Sinn, der Intelligenz des Lebens. Wobei, ich nehme alles, was mir das Leben gibt und lasse mich vom Leben vögeln (musen). Diese Intimität ist der Ursprung meines Vertrauens. Großkotziges Denken ist für Narzissten, großzügig und frei denken ist für Rebellen wie mich.
Ich verschwende meine Zeit nicht, ich denke gerne groß, frech und kühn. Die Basis meines Daseins ist der Respekt vor dem Leben. Ich sehe mein Leben als einen ewigen Lernprozess und ein Wunder, dass ich da sein darf und mich in meiner künstlerischen Vielfalt ausleben kann. Ich achte die tiefen Wünsche in meinem Inneren als einen Ruf der Evolution, sie lockt mich aus der Höhle des Etablierten und in neue Abenteuer. Ich bin ein Rebell meines Geistes, hebe gerne ab und achte deshalb darauf, dass es für mich eine klare Landebahn gibt.“

Die Atelier-Ausstellung
ist täglich geöffnet vom 3. Februar bis 25.Februar 2018, 11-19 Uhr.
Ort: Galerie am Hotel Nassauer Hof, Kaiser-Friedrich-Platz 3-4, 65183 Wiesbaden
Einzelführung nach Vereinbarung.
Kontakt zum Künstlers während der Ausstellung:
Andrea Wenzler-Fechner Tel: +49 173 3456911 E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Weitere Informationen über den Künstler unter:
www.edlinger-unikat.com
Facebook.com/bilderbauer
Facebook.com/bilderart
Facebook: Austrian Club of Ar

Über:

Art Promotion International
Frau Andrea Wenzel-Fechner
Hoechster Straße 26
65203 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0173 345 6911
web ..: http://www.edlinger-unikat.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Art Promotion International
Frau Andrea Wenzel-Fechner
Hoechster Straße 26
65203 Wiesbaden

fon ..: 0173 345 6911
web ..: http://www.edlinger-unikat.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wenn die Muse nicht mehr küsst: Fundo Laguna Blanca, Chile – Die kreativ-Ladestation für Künstler!

Eingetragen am 29. Dezember 2017 von | 0 Kommentare

Die Lodge Fundo Laguna Blanca, Chile bietet kreativen Amateuren, Profis, Kunst- und Kulturstudenten ganz besondere Möglichkeiten zur Regeneration Ihrer Kreativität, zum Finden neuer Schöpfungskraft.

BON Cloud Feature: Studenten der Thangka Rollbild Malerei feiern ihren Abschluss in Shanghai

Eingetragen am 21. Dezember 2017 von | 0 Kommentare

Thangkas sind tibetisch-buddhistische Rollbilder, die auf Baumwolle oder Seide gemalt sind.

Jerome Rizzton plant Kunst-Weltrekord im Jahr 2019

Eingetragen am 18. Dezember 2017 von | 0 Kommentare

Geplant ist ein künstlerischer Weltrekord anhand eines großformatigen Bildes im angedachten Format von 6 x 5 Metern, das durch ca. 4.000 verschiedene Künstler gestaltet gemeinschaftlich gestaltet wird

den wald vor lauter bäumen nicht – poetische Malereien färben Worte und Alltag in Kunst und Sinn

Eingetragen am 15. Dezember 2017 von | 0 Kommentare

Marion Fugléwicz-Bren präsentiert in „den wald vor lauter bäumen nicht“ Lyrik, die mehr Licht in den Alltag bringt.

Alle Pressemeldungen mit dem Schlagwort Kunst.