Nachhaltige Reisen in islamisch geprägte Länder

Eingetragen am 8. September 2019 von | 0 Kommentare

Nomad Reisen hat sich als Reiseveranstalter auf Reisen in islamisch geprägte Länder spezialisiert. Nachhaltigkeit und der Austausch der Kulturen stehen dabei im Mittelpunkt. Erfahren Sie mehr!

Nomad Reisen ist seit nunmehr 25 Jahren der Spezialist für authentische und nachhaltige Reisen in islamisch geprägte Länder. Das Ziel der Reisen ist das Eintauchen in den Alltag der einheimischen Menschen. Die Reisenden erkundenn dabei auf ungewöhnlichen Wegen die reichhaltige Kultur und Natur des jeweiligen Reiseziels.

Der Reiseveranstalter führt seine Gäste auf die Arabische Halbinsel, in die Länder Zentralasiens sowie ins nördliche Afrika. Zu den angebotenen Reisezielen gehören u.a. Jordanien, Marokko, der Iran, die Vereinigten Arabischen Emirate, Tadschikistan, Usbekistan, Kirgistan, Pakistan und China. Im Mittelpunkt stehen jedoch Reisen in das Sultanat Oman. Dies hat neben der Schönheit der Natur und den herzlichen Menschen auch mit familiären Bindungen in das Land zu tun. Eine eigene Agentur im Sultanat kümmert sich um die einzigartigen Dachzeltreisen im Oman.

Nomad Reisen möchte dem in Verruf geratenen Schlagwort „Islam“ eine bunte Vielfalt alltäglicher Lebenswelten entgegensetzen. Auf diese Weise trägt der Reiseveranstalter zum Verständnis der Kulturen bei. Die Touristen erleben die Alltagskultur der Zielländer auf sehr persönliche Weise, da das Team des Veranstalters intensive Kontakte zu den Partnern vor Ort pflegt.

Nomad Reisen ist Mitglied des forum anders reisen e.V. und CSR-zertifiziert. Das bedeutet, dass das Unternehmen nachhaltig wirtschaftet. Diese Corporate Social Responsibility (CSR) wird regelmäßig von unabhängigen Gutachtern überprüft. Reiseleiter, Fahrer und Tierführer vor Ort werden angemessen bezahlt, der Müll umweltgerecht entsorgt und die Übernachtung erfolgt nicht in internationalen Hotelketten, sondern in Unterkünften, welche sich in lokaler Hand befinden. Besonders stolz ist der Reiseveranstalter auf fast 50 Prozent Zeltübernachtungen ohne jeden CO²-Ausstoß.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

nomad GmbH
Frau Julietta Baums
Altburgstraße 26
54597 Hersdorf
Deutschland

fon ..: 0221 6696250
fax ..: 0221 66962599
web ..: https://nomad-reisen.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Nomad Reisen wurde von Julietta Baums gegründet. Eine Reise in den Jemen bewegte die Klassische Archäologin, selbst Reisen zu organisieren, um anderen Menschen Einblicke in die arabische Kultur zu ermöglichen.

Seit Januar 2019 befindet sich das Sales-Team des Veranstalters in Köln. Das Head-Office befindet sich in Hersdorf. Das Team von Nomad Reisen verfügt über langjährige Reiseerfahrung und ausgezeichnete Landeskenntnisse von der Sahara im Westen über die gesamte Arabische Halbinsel bis in die Hochgebirge und Wüsten Zentralasiens.

Pressekontakt:

nomad GmbH
Frau Julietta Baums
Grüner Weg 28
50825 Köln

fon ..: 0221 6696250
web ..: https://nomad-reisen.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Claude und D. – eine romantische Autobiographie

Eingetragen am 2. August 2019 von | 0 Kommentare

Jean Paul beschreibt in „Claude und D.“ sein abwechslungsreiches Leben und die Liebe.

Muslime in der Sozialen Arbeit – Einblicke in interkulturelle Alltagswelten

Eingetragen am 26. Juni 2019 von | 0 Kommentare

Simone Krüger informiert in ihrem Buch „Muslime in der Sozialen Arbeit“ über unterschiedliche kulturelle und religiöse Aspekte in der Begegnung mit Menschen aus dem orientalischen Kulturkreis.

Größe und Niedergang der islamischen Welt – Einblick in die Gedankenwelt eines Kulturphilosophen

Eingetragen am 13. Juni 2019 von | 0 Kommentare

Roger Garaudy analysiert in „Größe und Niedergang der islamischen Welt“ die erfolgreichsten und weniger erfolgreichen Momente des Islams.

Islamische Gebetsschuhe

Eingetragen am 11. Juni 2019 von | 0 Kommentare

Mehr als eine Milliarde Muslime betet fünf Mal pro Tag und muss dafür die Schuhe ausziehen und sich die Füße waschen. Das bereitet vielerorts Probleme; nicht selten sogar in Moscheen!

Alle Pressemeldungen mit dem Schlagwort