Abwertung der Fiat-Währungen könnte sich noch beschleunigen

Eingetragen am 9. September 2021 von | 0 Kommentare

Der vielen bekannte Investor Mark Mobius sieht große Bedrohungen für den Wert der Währungen.

Mark Mobius, ein US-amerikanischer Portfoliomanager und Manager bei Franklin Templeton Investments, auch bekannt als der „Altmeister der asiatischen Aktie“ erwartet eine nicht unbedeutende Währungsabwertung. Beispiellose Konjunkturmaßnahmen seien die Ursache. Daher rät er Anlegern immer einen gewissen Prozentsatz in Form von Gold im Anlageportfolio zu halten. Die nächstes Jahr auf uns zukommende Währungsabwertung hält er angesichts der unglaublichen Menge an Geld, die gedruckt wurde, als äußerst bedeutend. Es sei „sehr, sehr gut, physisches Gold zu haben, auf das Sie sofort zugreifen können, ohne dass die Regierung das gesamte Gold beschlagnahmt“, so Mobius. Er empfiehlt zehn Prozent.

Dass die Empfehlungen von Mobius Hand und Fuß haben, zeigt auch eine aktuelle Studie des World Gold Councils. So habe eine Goldallokation von zehn Prozent dazu beigetragen, die Renditen in den letzten 20 Jahren zu verbessern. Ein Portfolio mit zehn Prozent physischem Gold, zwischen Juni 2001 und Juni 2021 betrachtet, habe höhere Renditen und eine geringere Volatilität vorzuweisen als ein Portfolio mit nur fünf Prozent Gold – oder sogar ohne Investitionen in Rohstoffe oder Gold. So hat es das World Gold Council herausgefunden.

Mobius verweist auch auf die Verschlechterung der Kaufkraft aufgrund der überhitzten Inflation, nicht nur in den USA, sondern auch jenseits des Atlantiks. Hier helfen Goldinvestments, nicht nur in physisches Gold, sondern auch in Goldaktien. Möglich wäre ein Investment beispielsweise in OceanaGold oder Kore Mining.

Kore Mining – https://www.youtube.com/watch?v=KJMa_6vjWNM – besitzt in Kalifornien die Projekte Long Valley und Imperial. Exploration und Erschließung der beiden Goldprojekte laufen auf Hochtouren. Ein bekannter strategischer Investor ist Eric Sprott.

OceanaGold – https://www.youtube.com/watch?v=KiVnrL52S-M – hat ein Portfolio von etablierten Liegenschaften, etwa die Didipio-Mine auf den Philippinen, die Projekte Macraes und Waihi in Neuseeland und die Haile Goldmine in den USA. In den nächsten Jahren sollen jährlich 340.000 bis 380.000 Unzen Gold produziert werden.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -) und Kore Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/kore-mining-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In Mexikos Bergbau wird investiert

Eingetragen am 7. September 2021 von | 0 Kommentare

Im Jahr 2021 sind die mexikanischen Bergbauausgaben auf mehr als fünf Milliarden US-Dollar angestiegen.

Silberpreis hat Potenzial

Eingetragen am 7. September 2021 von | 0 Kommentare

Anleger blicken vermehrt auf den sicheren Hafen Silber, manche sehen einen Bullenmarkt kommen.

Das Inflationsgespenst geht um

Eingetragen am 3. September 2021 von | 0 Kommentare

Seit fast 30 Jahren nähert sich die Inflationsrate in Deutschland erstmals wieder der Vier-Prozent-Marke.

Streiks können Kupferpreise in die Höhe treiben

Eingetragen am 3. September 2021 von | 0 Kommentare

Gerade wurde ein Streik in Chiles größter Kupfermine, der Escondida-Mine abgesagt. Doch die Streikgefahr droht immer wieder.

Alle Pressemeldungen mit dem Schlagwort