Nanogambit – ein fesselnder Kriminalroman setzt sich mit Verantwortung in der Wissenschaft auseinander

Eingetragen am 26. November 2018 von | 0 Kommentare

Jürgen Dieringer beleuchtet in „Nanogambit“ auf spannende Weise die Gefahren der modernen Forschung.

BildAndries Niemetz ist ein Tübinger Naturwissenschaftler, der eine bahnbrechende Entdeckung im Bereich der Nanotechnologie macht. Es ist eine Entdeckung, die den Lauf der Weltgeschichte verändern könnte. Niemetz steht universitären Ethikräten und staatlicher Regulierung skeptisch gegenüber und forscht deswegen im Geheimen. Der Diebstahl des Materials stellt sein Leben von einem auf den anderen Tag komplett auf den Kopf. Hat er mit seiner Erfindung die Büchse der Pandora geöffnet? Er auftragt einen Privatdetektiv namens Mennet mit der Suche nach dem Material. Dessen Recherche führt ihn nach Istanbul und Budapest, während der Professor in Tübingen die Grenzen der Wissenschaft aufgezeigt bekommt.

Der Hintergrund des Romans „Nanogambit“ von Jürgen Dieringer ist eine naturwissenschaftliche Debatte aus den 1980er Jahren, die damals noch utopisch war. Mit dem rasanten wissenschaftlich-technischen Fortschritt – auch und gerade in der Nanotechnologie – steht die einstige Utopie nah an der Schwelle zur Realität. 2016 gewannen Jean-Pierre Sauvage, Fraser Stoddart und Bernard Feringa den Nobelpreis für Chemie. Sie entwickelten Nanomaschinen aus Molekülen. Jürgen Dieringers packender Roman kommt daher brandaktuell daher und zeigt neben den vielen Möglichkeiten auch die Gefahren der Forschung auf. Die packende Handlung wirft ein gleißendes Scheinwerferlicht auf das Thema Verantwortung und Ethik in den Wissenschaften und unterhält bis zur letzten Buchseite.

„Nanogambit“ von Jürgen Dieringer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-8881-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Schagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion deaktiviert.