gaxsys-Software

Eingetragen am 13. Mai 2019 von | 0 Kommentare

E-Commerce und Fachhandel clever verbunden

BildDie Kreisstadt Stutensee in der Region Karlsruhe ist der Firmensitz der gaxsys GmbH. Kerngeschäft des Unternehmens ist eine Software, die den lokalen Handel mit dem E-Commerce verknüpft – Produkte werden mit dem gax-System online, direkt über die Marken-Webshops, dem stationären Handel angeboten.

Die Wurzeln des Unternehmens gaxsys liegen dabei in der Logistik. So ist das Mutterunternehmen DR. THOMAS + PARTNER (TUP) für seine individuellen Intralogistik-Lösungen für nationale und internationale Kunden bekannt. Und der Gründer der gaxsys GmbH, Mathias Thomas, leitet auch den Warehouse-Management-Spezialisten TUP, der 1980 gegründet wurde.

Internet als Partnerschnittstelle für den lokalen Handel
Mit seinem Konzept, Onlineshop und Fachhandel clever zu verbinden, bekommt der Dienstleister aus Stutensee viel Aufmerksamkeit der Fachmedien. Den Kern des bereits erwähnten gax-Systems bildet die Artikelbörse, einen Vertriebskanal, der E-Commerce und stationären Handel ver-schmelzen lässt. Renommierte Kunden wie Zalando, Leki oder Puky, um nur einige zu nennen, profitieren bereits vom gax-System.

Als technischer Dienstleister übernimmt die gaxsys GmbH mit ihrem System die gesamte Zahlungs-, Rechts- und Steuerabwicklung, inklusive der Buchhaltung. Darüber hinaus wird den Marken ein umfangreicher Webservice durch gaxsys geboten. Der teilnehmende Händler dagegen braucht letztlich nur einen Computer mit Internetzugang, einen Drucker sowie die Anbindung an das gax-System. Fortan darf er selbst am E-Commerce partizipieren – alles ohne eigenen Webshop, ohne kostspieliges Online-Marketing, ohne ein ERP-System zum Bestandsabgleich. So erhöht er seine Flächenrentabilität erheblich, kann Schwachlastzeiten kompensieren und partizipiert am Online-Geschäft von beispielsweise Zalando.

Die Vorteile für den Handel sind klar: Mit dem Versand bereits bestellter und bezahlter Artikel wird ein zusätzliches Geschäft ermöglicht – gerade für weniger frequentierte Zeiten, wie am Vormittag oder für Händler mit einem ungünstigeren Standort, lohnt sich das gax-System.

„In ein paar Jahren sprechen wir ohnehin nicht mehr von Online- oder Offline-Commerce, sondern schlichtweg vom Handel. Denn der Kunde zeigt uns schon heute, dass er eine einheitliche Wahrnehmung hat. Für ihn ist eine Marke eine Marke; für ihn spielt es keine Rolle, ob er sich die Marke auf dem Handy, im stationären Ladengeschäft oder auf dem Desktoprechner anschaut.“, so Mathias Thomas.

Nachhaltigkeit im Online-Handel
Und die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz gewinnen dabei immer mehr an Brisanz. Besonders das hohe Retouren-Aufkommen in Millionenhöhe pro Tag ist ein unterschätzter Kostenfaktor und lässt das Versand-Aufkommen dramatisch nach oben schnellen. Insbesondere bei Schuhen liegt die Retouren-Rate schätzungsweise bei 50-70 %. Hier hofft gaxsys mit seinem lokalen E-Commerce-Fulfillment-Konzept dem entgegenzuwirken.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite www.gaxsys.com.

Die gaxsys GmbH ist zudem auf WELT in der Zeit vom 20. – 24. 5.2019 um ca. 19:30 Uhr zu sehen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

gaxsys GmbH
Herr Philipp Kannenberg
Frauenhofstrasse 1
76297 Stutensee
Deutschland

fon ..: +49 (0)721 78 34 300
fax ..: +49 (0)721 78 34 119
web ..: https://gaxsys.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Kreisstadt Stutensee in der Region Karlsruhe ist der Firmensitz der gaxsys GmbH. Kerngeschäft des Unternehmens ist eine Software, die den lokalen Handel mit dem E-Commerce verknüpft – Produkte werden mit dem gax-System online, direkt über die Marken-Webshops, dem stationären Handel angeboten.

Pressekontakt:

Medienagentur Peter Nickel
Herr Peter Nickel
Theodor-Heuss-Strasse 38
61118 Bad Vilbel

fon ..: 06101 – 55 99 0
web ..: http://www.m-pn.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Investment in Millionenhöhe und Launch für Ciara, den virtuellen Assistenten für Vertriebsmitarbeiter

Eingetragen am 6. Mai 2019 von | 0 Kommentare

Die Softwareunternehmer Dr. Martin Heibel (IntraWorlds) und Konstantin Krauss (Propertybase) geben ein Millioneninvestment für ihren digitalen Vertriebsassistenten Ciara bekannt.

Wie sich die Produktion einfach digitalisieren lässt

Eingetragen am 30. April 2019 von | 0 Kommentare

12. Best Practice Day der FELTEN Group und Höfelmeyer Waagen am 23.05.2019 in Hüfingen

Verstärkung der Netzwerkaktivitäten: SIBB e.V. wird assoziiertes Mitglied im FIWARE Foundation e.V.

Eingetragen am 30. April 2019 von | 0 Kommentare

Berlin. Der SIBB e.V. und der FIWARE Foundation e.V. arbeiten künftig zusammen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 30. April 2019 in Berlin unterzeichnet.

hotelkit wird bei den 25hours Hotels zum echten Team-Mitglied

Eingetragen am 30. April 2019 von | 0 Kommentare

Über 1.000 Mitarbeiter profitieren täglich von ihrem digitalen Kollegen: Die Hotelgruppe setzt seit fast fünf Jahren die Kommunikationssoftware unter der internen Bezeichnung „TIM“ erfolgreich ein.

Alle Pressemeldungen mit dem Schlagwort Software.