Neues von der Studiobühne der Schauspielschule Siegburg

Eingetragen am 10. April 2018 von | 0 Kommentare

Schneewittchen und die 7 Zwerge, dieses Stück kennt jeder. Aber nicht so. Der Studiobühne Siegburg ist eine experimentelle Inszenierung geglückt, die Kinderherzen höher schlagen lässt.

BildSiegburg, 10. April 2018 – Schneewittchen und die sieben Zwerge

Ganz unabhängig davon, ob es sich an Erwachsene oder Kinder richtet, ist das Theater stets auf der Suche nach Sinngebung und Innovation. Die Innovation wird besonders da groß geschrieben, wo die Zukunft des Theaters gestaltet werden soll. Aus diesem Grunde sind Aufführungen von Schauspielschulen besonders reizvoll, da sich hier die Experimentierfreude und der Mut noch nicht im „Alltag“ verloren haben.

In diesem Sinne bietet die Schauspielschule Siegburg nun die experimentelle Interpretation eines absoluten Klassikers an, der in keinem Kinderzimmer fehlen darf: Für Kinder ab 4 Jahren – und selbstverständlich auch für junggebliebene Erwachsene – bringen Schüler der Schauspielschule Köln-Siegburg das Stück „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ auf die Bühne. Die Inszenierung der Schauspielschule Siegburg legt dabei besonderen Wert darauf, Kindern auf Augenhöhe zu begegnen und ihnen auch etwas „zuzumuten“ und „zuzutrauen“.

Allerdings birgt ein solcher Klassiker auch eine Gefahr: jeder kennt das Stück, jeder hat bestimmte Erwartungen, wie kann eine Inszenierung gelingen, die einerseits neu und interessant ist, andererseits vertraute Elemente integriert?

Experimentierfreude mit „Schneewittchen und die 7 Zwerge“

Der Leiter der Schauspielschule Köln-Siegburg, René Böttcher, der für die Inszenierung des Stückes verantwortlich ist, hat die Rollen allesamt mit Studienanfängern der Schauspielschule Siegburg besetzt, was der Aufführung einen noch experimentelleren Charakter verleiht. Darüber hinaus bedient sich die Inszenierung der Studiobühne bestimmter Elemente, die die Spannung erhöhen und die Relevanz des Stückes der Schauspielschule Köln-Siegburg für die heutige Zeit verdeutlichen. Hier werden beispielsweise Elemente des Figuren- und Schattentheaters eingesetzt.

Die Rolle der „bösen Königin“ wird damit angreifbarer und unheimlicher, zugleich wird das Böse durch die Abstraktion eher als Element der menschlichen Psyche realisiert und weniger konkretisiert. Die Schauspielschule Köln-Siegburg hat insbesondere auch beim Auftritt der Zwerge komische Aspekte mit eingebaut, die mit einer Form der Kulturkritik in Verbindung stehen, die heute auch schon von den ganz jungen Kindern verstanden wird. Besonders die Gleichmacherei und der Verlust der Individualität in der Arbeitswelt, sind Themen, die hier von der Schauspielschule Siegburg deutlich, aber ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt werden.
Perspektive und Magie für Kinder mit der Schauspielschule Köln

Der Schauspielschule Köln-Siegburg ist unter Leitung von René Böttcher durch Freude am Experimentieren und durch Einbeziehung der „jüngeren“ Schauspielergeneration eine Variation von „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ gelungen, die Lust auf mehr macht. Und wieder lernt man, dass die Kinder eigentlich die interessantesten und aktivsten Rezipienten von Schauspiel sind, auch und insbesondere wenn dieses über die einfache Aufteilung in Gut und Böse hinausgeht.

Das experimentelle Stück der Schauspielschule Siegburg stellt Fragen, produziert Perspektiven und lässt genug „Leerstellen“, die es den Kindern und Erwachsenen erlaubt, die Fantasie spielen zu lassen und auch nach Ende der Vorstellung weiter zu denken. Das Experiment ist gelungen, die Zuschauer sind begeistert. Der Generalanzeiger Bonn schreibt: „Es ist eine fantasievolle Inszenierung, die viel Raum für Kopfkino lässt.“

Über:

Schauspielschule Siegburg
Herr Claudio Lemaire
Humperdinckstr. 27
53721 Siegburg
Deutschland

fon ..: 02241-2615142
fax ..: 02241-2615140
web ..: http://www.schauspielschule-siegburg.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Bei der Schauspielschule Siegburg wird Praxis groß geschrieben. Die Arbeit erfolgt hautnah und individuell und stärkt so die Persönlichkeit des jeweiligen Schauspielschülers. Als besonders positiv erweist sich dabei die enge Zusammenarbeit mit der Studiobühne Siegburg, bei deren Inszenierungen die Schüler der Schauspielschule aktiv mit eingebunden werden.

Pressekontakt:

Schauspielschule Siegburg
Herr Claudio Lemaire
Humperdinckstr. 27
53721 Siegburg

fon ..: 02241-2615142
web ..: http://www.schauspielschule-siegburg.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Aufführung der Satire „Der Selbstmörder“ an der Schauspielschule Siegburg

Eingetragen am 12. März 2018 von | 0 Kommentare

Schauspielschüler „rocken“ die Bühne. Das Publikum ist hingerissen, die Presse begeistert. Das witzige und skurrile Theaterstück „Der Selbstmörder“ zeigt auf humorvolle Weise, worum es im Leben geht.

„Aus der Mitte der Gesellschaft“ – ein Garant für einen unterhaltsamen Abend

Eingetragen am 13. Februar 2018 von | 0 Kommentare

Neue GroKo – Nein Danke. Es wird immer schlimmer. Als hätten sie es geahnt, bringt die Schauspielschule Köln das Stück „Aus der Mitte der Gesellschaft“ auf die Bühne mit aktueller Gesellschaftskritik.

Woyzeck – Ein Schauspiel mit vielen Facetten.

Eingetragen am 3. April 2017 von | 0 Kommentare

Ein Klassiker im Theater- der arme Soldat Woyzeck -, zeitgemäß inszeniert und mit großer Begeisterung aufgeführt auf der Schauspielbühne der Schauspielschule Siegburg.

Schauspielschule Köln Siegburg – Ein Traum der Wirklichkeit wurde.

Eingetragen am 18. Januar 2017 von | 0 Kommentare

Filmschauspielerin werden, ein Traum vieler, junger Frauen. Durch die Schauspielschule Köln Siegburg erfüllte sich dieser Traum.

Alle Pressemeldungen mit dem Schlagwort Schauspielschule Siegburg.