EnWave unterzeichnet Technologielizenz und gemeinsame Entwicklungsvereinbarung mit GEA Lyophil GmbH zur Weiterentwicklung REV(TM) Technologie für pharmazeutische Anwendungen

Eingetragen am 22. Januar 2020 von | 0 Kommentare

Vancouver, B.C., 22. Januar 2020 – EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) („EnWave“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/play/enwave-moon-cheese-highly-profitable-selling-more-rev-machines-in-2019/ ) gab heute die Unterzeichnung einer Technologie-Lizenz und eines gemeinsamen Entwicklungsabkommens (das JDA“) mit der GEA Lyophil GmbH (GEA Lyophil“), einem weltweiten Hersteller und Vermarkter von Gefriertrocknungsanlagen für die Pharma- und Biotech-Industrie, bekannt, um die potenzielle Kommerzialisierung der EnWave-Technologie Radiant Energy Vacuum (REV“) in der Pharmaindustrie zu beschleunigen. Das Unternehmen unterzeichnete im Juli 2018 eine Kooperations- und Lizenzoptionsvereinbarung mit GEA Lyophil. Seitdem arbeiten die beiden Parteien eng mit dem bestehenden Pharma-Partner von EnWave zusammen, um die nächsten Entwicklungsschritte in Richtung einer möglichen Kommerzialisierung zu diskutieren und eine Strategie zu entwickeln.

Im Rahmen des JDA wird EnWave formell mit GEA Lyophil zusammenzuarbeiten, um die GMP-Pharma REV Maschinen zu verfeinern und zu verfeinern und dabei GEA Lyophils tiefes Fachwissen und geistiges Eigentum im GMP-Pharmaanlagenbau zu nutzen. Die JDA ermöglicht die Integration der EnWave-eigenen freezeREV® Pharmatrocknungstechnologie in GEA Lyophils branchenführende Anlagenkonstruktion und Fertigungskapazitäten für die Pharmaindustrie. Im Erfolgsfall wird GEA Lyophil sein robustes Netzwerk in der Pharmaindustrie nutzen, um REV Maschinen für den weltweiten Einsatz in pharmazeutischen Anwendungen herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen. Gemäß den Bedingungen des JDA wird GEA Lyophil an EnWave eine nicht veröffentlichte Lizenzgebühr auf den Verkauf von zukünftigen GMP-Pharma REV Maschinen zahlen.

Diese Zusammenarbeit zwischen EnWave und GEA Lyophil, einschließlich der Entwicklung und Herstellung von REV Maschinen der nächsten Generation, die das urheberrechtlich geschützte geistige Eigentum beider Parteien nutzen, soll es dem derzeitigen Pharmapartner von EnWave ermöglichen, klinische Studien für mehrere Impfstoffe durchzuführen. Im Erfolgsfall wird GEA Lyophil den Kauf von GMP-pharma REV Anlagen im kommerziellen Maßstab bei diesem Partner und bei anderen pharmazeutischen Unternehmen anregen. EnWave hätte Anspruch auf eine Lizenzgebühr in Form eines Prozentsatzes aller Geräte, die im Rahmen der Kommerzialisierung der Technologie im Rahmen des JDA hergestellt und verkauft werden.

Der JDA ermöglicht es EnWave außerdem, sich auf seine aktuellen Kernkompetenzen in der globalen Lebensmittel- und Cannabisindustrie zu konzentrieren, reduziert die Ressourcen, die für eine sinnvolle Monetarisierung der REV Technologie in der Pharmaindustrie notwendig sind und nutzt mit GEA Lyophil einen technisch und kommerziell führenden Anbieter.

Über die GEA Lyophil GmbH

Die GEA Lyophil GmbH ist Teil der GEA-Unternehmensgruppe. GEA ist einer der größten Technologielieferanten für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie für eine Vielzahl weiterer Branchen. Der Weltkonzern ist spezialisiert auf Maschinen, Anlagen sowie Prozesstechnik und Komponenten. GEA bietet nachhaltige Lösungen für anspruchsvolle Produktionsprozesse in verschiedenen Endkundenmärkten und ein umfassendes Serviceportfolio.

Weitere Informationen über GEA finden Sie unter: www.gea.com

Über EnWave

Die EnWave Corporation, ein in Vancouver ansässiges Hochtechnologieunternehmen, hat Radiant Energy Vacuum („REV“) entwickelt – eine innovative, proprietäre Methode zur präzisen Dehydrierung von organischen Materialien. EnWave hat die zum Patent angemeldeten Methoden zur gleichmäßigen Trocknung und Dekontaminierung von Cannabis durch den Einsatz der REV Technologie weiterentwickelt und damit die Zeit von der Ernte bis zur Marktreife von Cannabisprodukten verkürzt.

Die kommerzielle Lebensfähigkeit der Technologie von REV wurde nachgewiesen und wächst schnell über mehrere Marktvertikalen im Lebensmittel- und Pharmasektor, einschließlich des legalen Cannabis. Die Strategie von EnWave ist es, lizenzgebührenpflichtige kommerzielle Lizenzen mit innovativen, bahnbrechenden Unternehmen in verschiedenen Branchen für die Nutzung der REV Technologie zu unterzeichnen. Das Unternehmen hat bisher über dreißig lizenzgebührenpflichtige Lizenzen unterzeichnet. Zusätzlich zu diesen Lizenzen hat EnWave eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die NutraDried Food Company, LLC, gegründet, um rein natürliche Milchsnackprodukte in den Vereinigten Staaten herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen, einschließlich der Marke Moon Cheese®.

EnWave hat REV als störende Dehydrierungsplattform im Lebensmittel- und Cannabissektor eingeführt: schneller und billiger als Gefriertrocknung, mit besserer Qualität des Endproduktes als Lufttrocknung oder Sprühtrocknung. EnWave bietet derzeit zwei verschiedene kommerzielle Plattformen an: REV:

1.-nutraREV® ist ein trommelbasiertes System, das organische Materialien schnell und kostengünstig dehydriert und dabei ein hohes Maß an Nährstoffen, Geschmack, Textur und Farbe erhält; und,
2. quantaREV®, ein System auf Schalenbasis, das für die kontinuierliche, hochvolumige Niedertemperaturtrocknung verwendet wird.

Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.

EnWave Unternehmensgruppe

Mr. Brent Charleton, CFA
Präsident und CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA , Präsident und CEO unter +1 (778) 378-9616
E-mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Dan Henriques, CFO unter +1 (604) 835-5212
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Deborah Honig, Unternehmensentwicklung mit + 1 (647) 203-8793
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Sicherer Hafen für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Vorhersagen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen für die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit der Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle Verweise Dritter auf Marktinformationen in dieser Pressemitteilung sind nicht garantiert, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung und beinhalten eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Draganfly veröffentlicht neue Nutzdaten zur Steigerung von Effizienz und Qualität von Datenerfassung

Eingetragen am 22. Januar 2020 von | 0 Kommentare

Vancouver (British Columbia), 22. Januar 2020. Draganfly Inc. (CSE: DFLY, OTCQB: DFLYF, FWB: 3U8) (Draganfly oder das Unternehmen), ein preisgekrönter, branchenführender Hersteller im Bereich von kommerziellen unbemannten Fluggeräten und unbemannten Fahrzeugsystemen, meldete heute drei neue spezialisierte Nutzdatenangebote, die die landwirtschaftliche Forschung und die Umweltüberwachung mit Drohnen erweitern sollen. Draganfly Innovations Inc., eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Draganfly, […]

Sirona Biochem erzielt in finaler Toxizitätsstudie zu TFC-1067 in erhöhter Konzentration 100 % Sicherheit

Eingetragen am 22. Januar 2020 von | 0 Kommentare

Vancouver, British Columbia – 22. Januar 2020 – Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM) (FWB: ZSB) (US-OTC: SRBCF) (Sirona) gibt bekannt, dass der finale Toxikologietest – ein sogenannter repetitiver Epikutanpflastertest (Human Repeat Insult Patch Test/HRIPT) – erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Sirona bereitet sich derzeit auf eine klinische Studie vor, in der sein Hautaufheller TFC-1067 in einer […]

Institutioneller Paukenschlag: Laurentian Bank wird strategischer Finanz- und M&A-Berater von Ximen Mining Corp.

Eingetragen am 22. Januar 2020 von | 0 Kommentare

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49833/IRW18.001.png Die 1846 gegründete Laurentian Bank hat seinen Hauptsitz in Montreal und zählt mit einem Börsenwert von rund $2 Mrd. CAD und 3.600 Angestellten zu den grössten und angesehensten Banken in Nord-Amerika. Heute veröffentlichte Ximen Mining Corp. (TSX.V: XIM; Frankfurt-Kürzel: 1XMA / WKN: A2JBKL) ein Update über den bevorstehenden Produktionsstart der Kenville Goldmine im Süden […]

IfKom: Hagener Peter Storkmann wurde für 50-jährige IfKom-Mitgliedschaft geehrt

Eingetragen am 22. Januar 2020 von | 0 Kommentare

Peter Storkmann wurde für 50-jährige Mitgliedschaft im Verband IfKom – Ingenieure für Kommunikation geehrt.

Alle Pressemeldungen der Kategorie