Das jüdische Gebet (Schmone Esre) – Sachbuch über das wichtigste Gebet des Judentums

Eingetragen am 16. Februar 2018 von | 0 Kommentare

Dr. Dirk U. Rottzoll geht in „Das jüdische Gebet (Schmone Esre)“ der Geschichte und Bedeutung des wichtigen religiösen Textes nach.

BildAlle Religionen haben mehr als nur ein Gebet, doch meist gibt es unter den verschiedenen Gebeten eines, das besonders zentral und wichtig für die jeweilige Religion ist. Im Judentum ist dies das ‚Schmone Esre‘, das auch als Amidah- oder Achtzehn-Bitten-Gebet bekannt ist. Es entstand als Substitut des Jerusalemer Tempelkults und durchlief sowohl eine historische Entstehens- als auch eine inhaltlich-theologische Interpretationsgeschichte. Das vorliegende Buch „Das jüdische Gebet (Schmone Esre)“ beschäftigt sich mit dieser Geschichte und der inhaltlichen Bedeutung des Gebets. Anhand größtenteils zum ersten Mal in deutscher Übersetzung zugänglicher Quellentexte will es als Werk- und Arbeitsbuch dem interessierten Leser einen Zugang in die Welt dieses Gebets sowie seinem kabbalistisch-chassidischen Verständnis ermöglichen.

Der erste Band der Reihe „Das jüdische Gebet (Schmone Esre)“ von Dr. Dirk U. Rottzoll, beschäftigt sich vor allem mit allgemeinen Überlegungen zum Wesen und Bedeutung des Gebets im Chabad-Chassidismus. Es bietet den Lesern talmudische Texte zur Entstehung und den Hintergründen des Schmone Esre. Zudem spielen in Dr. Dirk U. Rottzolls Buch „Das jüdische Gebet (Schmone Esre)“ die ersten beiden Brachot in Hinblick auf ihre Textüberlieferung, biblischen Quellen, inhaltlich-historische Beurteilung sowie ihr Verständnis im Chabad-Chassidismus die wichtigste Rolle.

„Das jüdische Gebet (Schmone Esre)“ von Dr. Dirk U. Rottzoll ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-7525-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Agenda News: Hat Deutschland Staatsschulden/Anleihen an die EZB verkauft?

Eingetragen am 16. Februar 2018 von | 0 Kommentare

Das Statistische Bundesamt gibt die Staatsschulden für 2016 mit 2.005 Mrd. Euro an. Dazu kommen Schulden der Sozialversicherung von 434 Mrd. Euro oder 2.439 Mrd. Euro Gesamtschulden.

Für die Vielfalt des Standortes: Die IG Nikolaiviertel ist jetzt ein Verein

Eingetragen am 12. Februar 2018 von | 0 Kommentare

Denkmalschutz und Erhaltungsverordnung im Nikolaiviertel-öffentliche Diskussionsrunde mit dem Baustadtrat Gothe und am 14. Februar um 19 Uhr in der Nikolaikirche.

Mit treudeutschem Gruß – Portrait eines deutschen Soldaten

Eingetragen am 12. Februar 2018 von | 0 Kommentare

Caro Clement begibt sich in „Mit treudeutschem Gruß“ mittels der Briefe eines deutschen Soldaten auf den Weg zurück in eine vergangene Epoche.

Agenda 2011-2012: Wirtschaftswissenschaft und Politik haben Staaten in die Krise getrieben

Eingetragen am 12. Februar 2018 von | 0 Kommentare

Die Wirtschaftswissenschaft forderte und fordert für mehr Wirtschaftswachstum unbegrenzte Schulden. Das hat die Weltschulden von 100 auf 300 Billionen Euro getrieben.

Alle Pressemeldungen der Kategorie Politik.