Das Museum der Peinlichkeiten – Anregende Kurzgeschichten

Eingetragen am 23. November 2020 von | 0 Kommentare

Anemone Hartmann regt die Leser in „Das Museum der Peinlichkeiten“ dazu an, Emotionen einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

BildEine humorvolle Innenschau, die zum Nachdenken und Nachfühlen anregt. Das Museum der Peinlichkeiten ist eine Sammlung von unterhaltsamen Kurzgeschichten, die aus der Sicht einzelner Gefühle und Stimmungen von deren Weltsicht und Aufgabe erzählt. Der etwas andere Blickwinkel lässt neue und interessante Einsichten zu. So erscheinen Glück und Liebe plötzlich weniger sympathisch, Wut und Egoismus ernten Verständnis und eher ungeliebte Begleiter wie Schmerz und Scham bekommen endlich die Anerkennung, die sie verdienen.

Dabei geht es in den Geschichten in der Sammlung „Das Museum der Peinlichkeiten“ von Anemone Hartmann alles andere als ernst zu. Der persönliche und humorvolle Schreibstil gibt allen Lesern Raum, selbst zu entscheiden, was sie für sich auswählen möchten und die kurzen, in sich abgeschlossenen Episoden eignen sich hervorragend als kleine Lektüre für zwischendurch, wenn man gerade entweder keine Lust oder keine Zeit für längere Geschichten oder einen ganzen Roman hat.

„Das Museum der Peinlichkeiten“ von Anemone Hartmann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-12714-2 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der Tempel der Venus – Leidenschaftlicher Auftakt einer neuen Fantasy-Serie

Eingetragen am 23. November 2020 von | 0 Kommentare

Sen & Elisa Tommes nehmen die Leser in „Der Tempel der Venus“ auf ein sinnliches Abenteuer voller Fantasie, Sinnlichkeit und Begierde mit.

Eine zauberhafte, berührende Geschichte zur Weihnachtszeit: Frozen Hearts-Am Ende siegt die Liebe

Eingetragen am 23. November 2020 von | 0 Kommentare

Hier bleibt kein Auge trocken! Kleiner Junge berührt Herzen wie einst der kleine Lord!

Todesmärsche 1945 „unendlich war das Leid“ – Dokumente und Zeitzeugen exemplarisch am Dorf Neunheim

Eingetragen am 20. November 2020 von | 0 Kommentare

Aaron und Raphael Haas wollen die Nachwelt in „Todesmärsche 1945 „unendlich war das Leid““ an die Schrecken der Vergangenheit erinnern.

Mit Seelen sprechen – Wahre Geschichten aus dem Leben

Eingetragen am 20. November 2020 von | 0 Kommentare

Ariane Gawerts Buch „Mit Seelen sprechen“ ist ein Muss für alle, die sich für die geistige Welt und den Kontakt mit Verstorbenen interessieren.

Alle Pressemeldungen der Kategorie