Scherrer Motos – Ihr Yamaha A. Vertreter seit 1985

Eingetragen am 25. Juli 2012 von | 0 Kommentare

Scherrer Motos – Der Schweizer Motorradspezialist aus Steckborn

Steckborn, 25.Juli 2012: Seit 27 Jahren steht der Name Scherrer Motos in Verbindung mit Yamaha für Qualität, Beratung und erstklassigen Service. Die sprichwörtliche Scherrer Qualität ist aber nicht durch Zufall entstanden, sondern begründet sich auf langjährige Erfahrungen im Service, Verkauf, und Reparatur. „Mit einem breiten Angebot an Motorrädern von Yamaha bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Angebot an neuen oder gebrauchten Modellen an“, erklärte Rouven Scherrer, vom Fachbetrieb für Motorrad Occasionen und Töff Ankaufaus Steckborn im Kanton Thurgau.

Angefangen vom Moto Ankauf bis hin zum Motorrad Eintausch, reicht das Spektrum der Leistungen von Scherrer Motos. „Doch der Schwerpunkt bildet immer noch unsere langjährige Partnerschaft mit Yamaha als Yamaha A. Vertreter“ betonte Scherrer im Gespräch und der Vorstellung der aktuellen Modelle. Die Produktpalette reicht von leistungsstarken Rollern wie dem X-MAX 250 der dem Majesty 400 mit ABS über Leichtkrafträder bis hin zum Segment der klassischen Motorräder. Motorrad Occasionen sind bei Scherrer dann auch eine interessante Option für ein neues leistungsstarkes Yamaha Modell.

„Hier reicht das Angebot zum Beispiel von den Supersport Motos wie der YZF-R1 oder der YZF-R6 hin zur MT-Serie sowie dem Touring Angebot von Yamaha“ erklärte Rouven Scherrer das breite Angebot an Motorrädern der japanischen Marke.

Legendäre Modelle wie z.B. der Yamaha V-Max haben mittlerweile Kultstatus erreicht. „Aber auch der Tourer FJR1300A ist als siebenfacher Seriensieger als „Motorrad des Jahres“ ein Solitär innerhalb seiner Klasse“ betonte Scherrer der sich auch auf den Motorrad Eintausch spezialisiert hat. Zusätzlich wird das Angebot von Scherrer Motos aus Steckborn hier durch weitere Modelle wie TDM900A oder XJ6 ergänzt.

Gerade die Modelle Yamaha FJR1300A sowie die Yamaha FJR1300AS werden von vielen Kunden als die optimalen Begleiter geschätzt. Ergänzt wird das Angebot rund um die Themen Moto Eintausch sowie Motos Einkauf und Motorräder Ankauf durch die Modellreihe bzw. FZ-Serie. Neben dem Einstieg mit der FZ1 reicht das Angebot bei Scherrer Motos bis zur Yamaha FZ6 Fazer S2 mit ABS. „Auch im Enduro Bereich stehen schließlich verschiedene Yamaha Modelle bei uns in Steckborn bereit. In der Einstiegsklasse bietet die Yamaha WR250R bereits ordentliche Leistungsdaten. Die WR450F bis hin zur Yamaha XT660Z Ténéré komplettieren hier das Angebot“ betonte Rouven Scherrer zum Schluss der aktuellen Präsentation der Modellreihen von Yamaha.

Firmenbeschreibung:
Scherrer Motos steht seit 1985 als der Yamaha A-Vertreter in Steckborn und Spezialist für Motorrad Occasionen und Motorräder Ankauf für Qualität, Service und Kundenzufriedenheit. Der inhabergeführte Familienbetrieb ist hat sich in der Region und im Kanton Thurgau einen Namen als kundenorientiertes und erfolgreiches Unternehmen gemacht. In der Werkstatt von Scherrer Motos werden Reparatur- und Servicearbeiten immer von sachkundig ausgebildeten Motorradmechanikern ausgeführt. Das Unternehmen hat mit seit nunmehr fast 30 Jahren einen exzellenten Ruf aufgebaut und ist Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund ums Motorrad.

Firmenkontakt:
Scherrer Motos
Bahnhofstrasse 1
CH – 8266 Steckborn
Tel. + (41) 52 761 19 60
Fax + (41) 52 761 19 47
Email: motos@scherrer-motos.ch
Web: http://www.scherrer-motos.ch

Pressekontakt:
Scherrer Motos
Herr Rouven Scherrer
Bahnhofstrasse 1
CH – 8266 Steckborn
Telefon: + (41) 52 761 19 60
Fax: + (41) 52 761 19 47
E-Mail: motos@scherrer-motos.ch
Internet: http://www.scherrer-motos.ch

Der neue SEAT Leon – die Einheit von Design und Technologie

Eingetragen am 17. Juli 2012 von | 0 Kommentare

Der neue SEAT Leon

Weiterstadt, 17.07.2012: Der neue SEAT Leon ist eine starke und emotionale Persönlichkeit. Er ist die schönste Art, ein vielseitiges und praktisches Auto zu fahren. Der von Grund auf neu entwickelte Leon steckt voller Highend-Technologien – bei den Assistenzsystemen, beim Infotainment, beim Fahrwerk und beim Antrieb. Die Motoren verbinden kraftvolle Dynamik mit vorbildlicher Effizienz.

Der Einsatz der optionalen Voll-LED-Scheinwerfer ist eine Pionierleistung von SEAT, sie macht diese Technologie im Segment erstmals verfügbar. Die LED-Scheinwerfer kombinieren präzises Design mit überragender Leuchtkraft. „Der neue Leon komprimiert alle Stärken der Marke SEAT in bislang unerreichter Weise. Er ist ein Auto mit sportlichem Charakter und vielseitigen Stärken, er holt Qualität und Technologien aus der Oberklasse ins kompakte Segment. Der Leon ist ein entscheidender Schritt in der Marken- und Wachstumsstrategie von SEAT. Er startet im Spätherbst dieses Jahres als Fünftürer und wächst später mit weiteren Varianten zu einer ganzen Familie heran“, sagt James Muir, der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A. Der neue Leon überzeugt auch durch seinen hohen Nutzwert. Bei kompakteren Abmessungen bietet er mehr nutzbaren Innenraum, die hochwertigen Materialien und die perfekte Verarbeitung bringen den Leon ins Spitzenfeld des Wettbewerbs.

Jedes Triebwerk gehört in puncto Effizienz und Emissionen zu den Besten der Klasse. Highlight ist hier der Leon 1.6 TDI mit Start-Stop-System. Er kommt auf einen Normverbrauch von gerade mal 3,7 Liter auf 100 Kilometer und einen CO2-Wert von nur 99 Gramm. „Der Leon ist ein völlig neues Auto und öffnet auch für die Marke SEAT ein neues Kapitel. Er verbindet die dynamische neue Designsprache von SEAT mit modernster Technologie. Feine Details und präzise Gestaltung, besonders im Interieur, belegen den hohen Stand von Qualität und Verarbeitung beim neuen Leon“, erklärt Dr. Matthias Rabe, Vorstand für Forschung und Entwicklung der SEAT S.A. „Der Leon wurde entwickelt auf der MQB-Architektur des Volkswagen Konzerns und profitiert von deren konsequentem Leichtbau. Damit bietet der Leon eine beeindruckende Dynamik ebenso wie niedrige CO2-Emissionen und Verbrauchswerte. Insgesamt steht der Leon für emotionalen Fahrspaß, exzellente Effizienz, einzigartiges Design und hohen Nutzwert.“

Das Design – einfach begeisternd

„Mit seinem dynamischen und selbstsicheren Charakter steht der neue SEAT Leon selbstbewusst auf der Straße, in seinem Blick liegt eine deutliche Entschlossenheit“, sagt Alejandro Mesonero-Romanos, der Leiter von SEAT Design. Mit 4,26 Meter ist der neue Kompaktwagen rund fünf Zentimeter kürzer als sein Vorgänger, dennoch ist der Radstand um fast sechs Zentimeter gewachsen. Das ermöglicht kurze Überhänge und unterstützt die hohe Präsenz der Räder – natürlich verbessert das optimierte Package auch die Platzverhältnisse im Innenraum und im Gepäckabteil. Die kantige Linie der Leuchten ist typisch für die neue SEAT Designsprache, zugleich sind sie perfekt in die skulpturale Form des Leon integriert. Zum ersten Mal in der Kompaktklasse sind Voll-LED-Leuchten verfügbar. Die LED-Scheinwerfer verleihen dem Gesicht des Leon einen unverwechselbaren Ausdruck, gerade auch durch ihr signifikantes Tagfahrlicht.

Das Interieur – komfortabel und hochwertig

Im Innenraum des neuen Leon findet das athletisch-sportliche Design des Exterieurs seine Fortsetzung – er wirkt klar, leicht und aufgeräumt. Die Instrumententafel ist ungewöhnlich und elegant, durch die zweifarbige Gestaltung scheint sie leicht zu schweben. Feine Details unterstreichen die hohe Verarbeitungsqualität des Leon – etwa die großen Luftausströmer, das Bedienfeld der Klimatisierung oder die dreidimensional geformten Dekorleisten. Der Gepäckraum fasst 380 Liter Volumen, rund 40 Liter mehr als beim Vorgängermodell.

Die Karosserie – leicht und solide

Der neue SEAT Leon nutzt eine von Grund auf neu entwickelte Fahrzeugarchitektur, damit konnten die Entwickler die Vorderachse um 40 Millimeter nach vorn verlagern. Die Ergebnisse sind ein langer Radstand und eine ausgewogene Verteilung der Achslasten – Faktoren, die in hohem Maße dem Komfort und dem sportlichen Handling zugutekommen. Dank der modernen Konstruktionstechnologien und des Einsatzes von Leichtbaumaterialien konnte das Gewicht im Vergleich zum Vorgängermodell um bis zu 90 Kilogramm reduziert werden.

Der Antrieb – kraftvoll und effizient

SEAT schickt den neuen Leon mit kräftigen und zugleich sparsamen TDI- und TSI-Triebwerken von 1,2 bis 2,0 Liter Hubraum ins Rennen. Alle Motoren arbeiten mit Direkteinspritzung und Turboaufladung; sie sind auf geringe innere Reibung und auf raschen Warmlauf ausgelegt. Im Vergleich zum jeweiligen Vorgängermodell ist ihr Verbrauch um bis zu 22 Prozent gesunken.

Das Infotainment – modern und flexibel

Im neuen Leon offeriert SEAT ein ganzes System an hochmodernen Infotainment-Lösungen. Grundlage ist das Bediensystem Easy Connect, bei dem die Funktionen für Entertainment und Kommunikation des SEAT Sound Systems, aber auch zahlreiche Fahrzeugfunktionen über einen berührungsempfindlichen Bildschirm im Cockpit gesteuert werden.

Die Fahrerassistenzsysteme – wegweisend

Auch bei den verfügbaren Fahrerassistenzsystemen bietet der neue Leon ein Portfolio, das Maßstäbe setzt. Die Müdigkeitserkennung registriert eine nachlassende Konzentration des Fahrers und schlägt ihm eine Pause vor. Ein Kamerasystem am Innenspiegel steuert den Fernlichtassistenten, der selbsttätig zwischen Fern- und Abblendlicht wechselt, sowie den Spurassistenten Heading Control. Er korrigiert die elektromechanische Servolenkung, bevor der Fahrer eine Begrenzungslinie auf der Straße überfährt. „Mit dem neuen Leon haben wir ein Automobil designt und entwickelt, das den Begriff Enjoyneering auf das Beste verkörpert. Diese unwiderstehliche Verbindung aus Design, Technologie, athletischer Leistung und hochwertiger Qualität wird unsere loyalen Kunden verführen und dazu eine komplett neue Generation von Interessenten zu unserer Marke holen“, sagt James Muir, der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A.

Das neue SEAT Logo

Ein weiteres grunderneuertes Element des Leon ist das Logo auf Kühler, Heck und Lenkrad. Der Leon ist somit das erste Auto, das dieses als Referenz auf die erst kürzlich aufgefrischte Unternehmensidentität trägt. Mit seinem klaren, reinen Design steht das neue SEAT Logo für die Präzision und Eleganz der Designsprache der Marke.

Über SEAT:
SEAT ist eine Marke der Volkswagen Gruppe und weltweit mit über 3.000 Verkaufs- und Service-Stützpunkten in insgesamt 72 Ländern vertreten. Die SEAT Deutschland GmbH mit Sitz in Weiterstadt beschäftigt 173 Mitarbeiter und umfasst neben 303 Vertriebspartnern auch 351 Service-Partner. Hauptsitz des spanischen Automobilherstellers ist Martorell bei Barcelona, wo die Automobile designt, entwickelt und größtenteils auch produziert werden. Der junge und sportliche Automobilhersteller aus Spanien bietet neben innovativen Designkonzepten und modernsten Technologien qualitativ hochwertige Automobile in 10 Karosserievarianten wie den SEAT Mii oder den SEAT Ibiza sowie spritsparende Autos wie den SEAT Ecomotive.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Unternehmenskontakt:
SEAT Deutschland GmbH
Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt
Telefon 06150 – 1855 – 0
Telefax 06150 – 1855 – 113
info@seat.de
www.seat.de/
www.facebook.com/SEATde
www.youtube.com/SEATde
twitter.com/SEAT_News

Pressekontakt:
Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
SEAT Deutschland GmbH
Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt
Telefon: 0 61 50/1855 450
melanie.stoeckl@seat.de
http://www.seat.de

SEAT Alhambra ist „Firmenauto des Jahres 2012“

Eingetragen am 3. Juli 2012 von | 0 Kommentare

Firmenauto des Jahres 2012: SEAT Alhambra

- Leon belegt Rang 2 in der Importwertung
- Exeo ST Kombi, Ibiza ST Kombi und Mii jeweils auf Platz 3

Weiterstadt, 3. Juli 2012: Deutschlands Fuhrparkmanager setzen auch in diesem Jahr auf SEAT: Bei Europas größtem Praxis-Vergleichstest der Fachzeitschrift „Firmenauto“ und der Sachverständigenorganisation DEKRA kürten 250 Fuhrparkmanager den SEAT Alhambra zum Gewinner in der Kategorie Maxivans-Importwertung; in der Gesamtwertung landete der große SEAT Van auf dem zweiten Platz. Der kompakte Leon erreichte in der Importwertung einen hervorragenden zweiten Rang. Der Mittelklasse Kombi Exeo ST, der Ibiza ST Kombi sowie der neue SEAT Mii landeten mit einem jeweils dritten Platz in den Importwertungen ihrer Klassen ebenfalls auf dem Podest. Die Flottenmanager beurteilten neben Fahrverhalten und Komfort insbesondere die Wirtschaftlichkeit der Autos. Dazu legten sie mit den 132 Testwagen auf rund 1.500 Testfahrten etwa 30.000 Kilometer zurück.

Der Alhambra setzt mit der Auszeichnung zum „Firmenauto des Jahres 2012“ seine eindrucksvolle Siegesserie seit Markteinführung Ende 2010 weiter fort: Zuletzt wurde er im März mit dem Flotten-Award 2012 ausgezeichnet – bereits im Vorjahr hatte der große SEAT Van hier den 1. Platz erreicht. Im Januar 2012 war der Alhambra – ebenfalls bereits zum zweiten Mal in Folge – bei der Leserwahl der Fachzeitschrift auto motor und sport zum besten Van der Importwertung gekürt worden. Im November 2011 wiederholte der SEAT Alhambra zudem seinen Vorjahressieg bei der „Auto Trophy“, dem Leserpreis der Auto Zeitung. Zuvor wurde der SEAT Van bei der Preisverleihung „Firmenauto des Jahres 2011“ von der Fachzeitschrift Firmenauto und der Sachverständigenorganisation DEKRA zum Sieger der Gesamtwertung „Maxivans“ gekürt.

Über SEAT:
SEAT ist eine Marke der Volkswagen Gruppe und weltweit mit über 3.000 Verkaufs- und Service-Stützpunkten in insgesamt 72 Ländern vertreten. Die SEAT Deutschland GmbH mit Sitz in Weiterstadt beschäftigt 173 Mitarbeiter und umfasst neben 303 Vertriebspartnern auch 351 Service-Partner. Hauptsitz des spanischen Automobilherstellers ist Martorell bei Barcelona, wo die Automobile designt, entwickelt und größtenteils auch produziert werden. Der junge und sportliche Automobilhersteller aus Spanien bietet neben innovativen Designkonzepten und modernsten Technologien qualitativ hochwertige Automobile in 10 Karosserievarianten wie den SEAT Mii oder den SEAT Ibiza sowie spritsparende Autos wie den SEAT Ecomotive.

Unternehmenskontakt:
SEAT Deutschland GmbH
Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt
Telefon 06150 – 1855 – 0
Telefax 06150 – 1855 – 113
info@seat.de
www.seat.de
www.facebook.com/SEATde
www.youtube.com/SEATde
twitter.com/SEAT_News

Pressekontakt:
Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
SEAT Deutschland GmbH
Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt
Telefon: 0 61 50/1855 450
melanie.stoeckl@seat.de
http://www.seat.de

Toledo – ein schönes Auto zum schönen Preis

Eingetragen am 26. Juni 2012 von | 0 Kommentare

Neue Generation der dynamischen und eleganten Limousine  SEAT Toledo

- Die sportlichste Limousine ihrer Klasse
- Elegant wie ein Coupé, variabel wie ein Kombi
- Moderne TSI-Aggregate mit 1.2 und 1.4 Liter Hubraum
- Effizientes 1.6 TDI-Aggregat in zwei Motorisierungen
- Hoch attraktives Verhältnis von Preis und Leistung

Weiterstadt, 26. Juni 2012. Der neue SEAT Toledo kommt: Dynamisch und elegant eingekleidet im modernen SEAT Design, angetrieben von hocheffizienten TSI- und TDI-Motoren, mit überragendem Nutzwert und hoher Verarbeitungsqualität knüpft die Limousine an das Erfolgsrezept ihrer Vorgänger an. Über 860.000 Einheiten produzierte SEAT allein von den beiden ersten Toledo-Baureihen – ein Erfolg, der auf der Kombination aus attraktivem Design und praktischen Eigenschaften beruhte.

Die neue Generation setzt diesen Weg fort: Mit großzügigem Platzangebot, hoher Flexibilität, herausragender Effizienz sowie einem exzellenten Preis-/ Leistungsverhältnis spricht der neue Toledo Kunden an, die nach einer praktischen, hochwertig verarbeiteten und erschwinglichen Limousine für die ganze Familie suchen – und dabei bestes Design und dynamischen Fahrspaß nicht missen wollen.

„Der neue Toledo wird mit seiner klaren SEAT Identität, seinem hohen Qualitätsstandard und dem außergewöhnlich guten Preis-/ Leistungsverhältnis eine neue Erfolgsgeschichte schreiben“, sagt James Muir, Präsident der SEAT, S.A. „Der Toledo verbindet tolles Design mit hohem Nutzwert, dynamischen Fahrspaß mit bester Effizienz. So stellen wir uns eine perfekte Limousine vor. Unsere Kunden werden sagen: ‚Das ist ein schönes Automobil zu einem schönen Preis‘!“

Der komplett neu entwickelte Toledo kommt ab Mitte November zunächst in Spanien und Portugal, ab 2013 dann auch im übrigen Europa zu den ersten Kunden. Neben Spanien zählen Deutschland, Mexiko oder die Türkei zu den wichtigsten Märkten.

Attraktive Erscheinung mit erstaunlichem Nutzwert
Der neue Toledo ist ein absolut erwachsenes Automobil: Mit einer Länge von 4,48 Meter ist er nochmals vier Zentimeter gestreckter als sein bis 2004 gebauter Vorgänger. Anders als der mit einem konventionellen Gepäckraumdeckel ausgestattete Toledo II verfügt der jüngste Vertreter der Baureihe über eine große und weit öffnende Heckklappe. Der vergleichsweise lange Radstand von 2.602 Millimeter (gut 80 Millimeter länger als beim Toledo II) ermöglicht ein großzügiges Raumgefühl und guten Beinraum für alle Passagiere.

„Der neue Toledo ist ein echter SEAT – perfekt für die Ansprüche des täglichen Lebens, mit höchster Qualität und Zuverlässigkeit“, sagt Dr. Matthias Rabe, im Vorstand der SEAT, S.A. verantwortlich für Forschung und Entwicklung. „Die modernsten Technologien des Volkswagen-Konzerns in Antrieb und Fahrwerk bringen hohen Fahrspaß sowie herausragende Effizienz und Sicherheit. Gerade in den Verbrauchs- und Emissionswerten zählt der Toledo durchgängig zu den Besten in seiner Klasse.“

Klares Design mit Extra-Raffinesse
Das Design des neuen Toledo ist die konsequente Weiterentwicklung des von SEAT mit den Studien IBE, IBX und IBL präsentierten, neuen Marken-Designs. Und es beweist, dass eine fünftürige, kompakte Stufenhecklimousine höchst emotional, sportlich und elegant sein kann.

Die Statur des neuen SEAT Toledo wirkt kräftig und solide, mit klaren und präzise gefügten Flächen, Linien und Kanten. Die breiten, kantigen Scheinwerfer sind Teil der aktuellen Design-DNA der Marke. Zusammen mit dem trapezförmigen, besonders flachen Grill, dem unteren Lufteinlass und den horizontalen Rückleuchten strecken sie das Fahrzeug optisch in die Breite.

Eine Extraportion Raffinesse ließen die Designer in die Dachkontur einfließen: Sie führt in einem eleganten Bogen bis zur breiten C-Säule, die ansatzlos aus dem hinteren Seitenteil herauswächst. Die flach liegende Heckscheibe verleiht dem neuen SEAT Toledo einen Hauch von Coupé – ohne dass darunter Variabilität und Funktionalität leiden würden.

„Der neue Toledo ist eine zeitlose Persönlichkeit. Er verbindet klassisch-moderne Linien mit dezenter Sportlichkeit und hohem Alltagsnutzen. Er ist der SEAT unter den Limousinen, mit hoher Designqualität in jedem Detail“, sagt Alejandro Mesonero-Romanos, Leiter von SEAT Design.

Modernste Aggregate, vorbildliche Effizienz
Als völlig neues Modell greift der Toledo auf die modernsten Aggregate aus dem Volkswagen-Konzern zurück. An der Spitze stehen hocheffiziente TSI-Ottomotoren mit 1.2 und 1.4 Liter Hubraum, und ein 1.6 Common-Rail-TDI-Triebwerk. Ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG wird in Kombination mit dem stärksten Benzin-Aggregat angeboten. Die Benziner leisten zwischen 55 kW (75 PS) und 90 kW (122 PS); die Ecomotive-Version glänzt mit einem CO2-Ausstoß von 116 g/km. Auch beim TDI-Diesel-Motor – er holt aus 1.6 Liter Hubraum 77 kW (105 PS) – markiert die Ecomotive-Version mit 104 g/km den Bestwert. Im Laufe des Jahres 2013 wird SEAT die Toledo-Dieselpalette noch um eine 66 kW (90 PS) starke TDI-Variante ergänzen.

Gute Ausstattung bereits serienmäßig
Zum serienmäßigen Sicherheitspaket aller SEAT Toledo zählen Fahrer- und Beifahrerairbag, vordere Seitenairbags und Kopf-/Thorax-Airbags. Auch eine Zentralverriegelung, eine geteilt umklappbare Rückbank und elektrische Fensterheber vorn sind schon im Basismodell ab Werk vorhanden. Mit zusätzlichen Komfort- und Designextras überzeugen die gehobenen Versionen Reference und Style.

Über SEAT:
SEAT ist eine Marke der Volkswagen Gruppe und weltweit mit über 3.000 Verkaufs- und Service-Stützpunkten in insgesamt 72 Ländern vertreten. Die SEAT Deutschland GmbH mit Sitz in Weiterstadt beschäftigt 173 Mitarbeiter und umfasst neben 303 Vertriebspartnern auch 351 Service-Partner. Hauptsitz des spanischen Automobilherstellers ist Martorell bei Barcelona, wo die Automobile designt, entwickelt und größtenteils auch produziert werden. Der junge und sportliche Automobilhersteller aus Spanien bietet neben innovativen Designkonzepten und modernsten Technologien qualitativ hochwertige Automobile in 10 Karosserievarianten wie den SEAT Mii oder den SEAT Ibiza sowie spritsparende Autos wie den SEAT Ecomotive.

Unternehmenskontakt:
SEAT Deutschland GmbH
Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt
Telefon 06150 – 1855 – 0
Telefax 06150 – 1855 – 113
info@seat.de
www.seat.de
www.facebook.com/SEATde
www.youtube.com/SEATde
twitter.com/SEAT_News

Pressekontakt:
Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
SEAT Deutschland GmbH
Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt
Telefon: 0 61 50/1855 450
melanie.stoeckl@seat.de
http://www.seat.de

Scherrer Motos aus Steckborn informiert: Motorräder Ankauf leicht gemacht

Eingetragen am 19. Juni 2012 von | 0 Kommentare

Scherrer Motos – Der Schweizer Motorradspezialist

Steckborn, 19.Juni.2012: Der Verkauf eines Motorrades ist für manchen Biker nicht immer leicht. Oft hängen an einer Maschine Erinnerungen von unvergesslichen Fahrten und tollen Touren. „Manchmal ist das Ganze aber auch ganz emotionslos“, weiß auch Rouven Scherrer von Scherrer Motos aus Steckborn.

Gerade bei Kauf bzw. Töff Ankauf im Privatbereich, sollte man aber auf einige Details achten. „Eine Zündkerze zu ersetzen ist oft nicht das Problem, aber aus einer im Prinzip defekten Maschine ein zuverlässig laufendes Motorrad zu machen, dagegen oft teuer“ erklärte Scherrer.

Motorradkauf ist Vertrauenssache
Ein gepflegtes Bike erkennt man dann auch recht schnell am Gesamtzustand. Aber auch hier gilt, ein Blick auf die Details kann nie schaden. Denn am Zustand der Reifen und Felgen oder der simplen Frage nach der Funktionstüchtigkeit der Hupe, Blinker, Beleuchtung und Kontrolllampen der Armaturen insgesamt zeigt den wirklichen Wert eines Motorrades.

Wichtig zur Beurteilung des Zustandes beim Motorräder Ankauf sind also vor allem die Details. Ist die Lackierung in Ordnung oder sind Beulen und Kratzer zu erkennen? „Gerade ein Sturz-oder Unfallschaden wird dabei oft kaschiert, sollte aber eigentlich immer transparent und ehrlich mitgeteilt werden“ sagte Scherrer. Doch das ist nicht die Regel, sondern häufig die Ausnahme.

„Besonders den Kilometerstand sollten Sie auch bei einem Motorrad Eintausch immer genau prüfen und bei Unklarheiten z.B. mit dem Serviceheft müssen Sie immer genau nachfragen“ empfiehlt Scherrer. Die Serviceintervalle sollten nämlich lückenlos nachgewiesen werden können. Denn nur das schafft Vertrauen und Sicherheit.

Beim Thema Moto Ankauf und Verkauf sollte man daher auch lieber auf die Erfahrung eines soliden Fachbetriebes vertrauen. „Immer dann wenn der Verkäufer von Privat wieder und wieder vor allem auf den niedrigen Preis hinweist, sollten man vorsichtig sein“ argumentierte Rouven Scherrer von Scherrer Motos.

Probefahrt und ein geprüfter Gesamtzustand sind obligatorisch
Auf eine Probefahrt sollte man dagegen nie verzichten. Denn hier lassen sich wichtige Prüfpunkte genauer untersuchen. „Sind z.B. Klopfgeräusche oder Ventilklappern zu hören, sollte man sensibilisiert sein und eher vom Kauf absehen“ empfiehlt Scherrer weiter. Auf einer Probefahrt können zudem die Bremsen, der Lauf und Anzug der Maschine und damit schließlich das Fahrverhalten insgesamt ausprobiert werden.

Das ganze Spektrum Töff Ankauf und Verkauf ist also nicht ohne Gefahren. Bei einem Fachhändler dagegen können Sie sich wie in Steckborn auf die mittlerweile sprichwörtliche Scherrer Qualität verlassen. Denn der Familienbetrieb und Spezialist für Motorrad Occasionen steht für Qualität, faire Beratung und einen perfekten Rund um Service. „Lenkungsspiel oder gar ein unsicheres Handling bzw. kein Geradeauslauf einer Maschine sind werden Sie bei uns nicht finden“ betonte Rouven Scherrer abschließend.

Firmenbeschreibung:
Scherrer Motos steht seit 1985 als Yamaha A-Vertreter für Qualität, Service und Kundenzufriedenheit. Der inhabergeführte Familienbetrieb ist darüber hinaus Fachunternehmen in allen Fragen rund um die Bereiche Motorrad Occasionen, Motorräder Ankauf und Moto Eintausch. In der Werkstatt von Scherrer Motos werden Reparatur- und Servicearbeiten immer von sachkundig ausgebildeten Motorradmechanikern ausgeführt. Das Unternehmen hat mit seit nunmehr fast 30 Jahren einen exzellenten Ruf aufgebaut und ist Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund ums Motorrad.

Firmenkontakt:
Scherrer Motos
Bahnhofstrasse 1
CH – 8266 Steckborn
Tel. + (41) 52 761 19 60
Fax + (41) 52 761 19 47
Email: motos@scherrer-motos.ch
Web: http://www.scherrer-motos.ch

Pressekontakt:
Scherrer Motos
Herr Rouven Scherrer
Bahnhofstrasse 1
CH – 8266 Steckborn
Telefon: + (41) 52 761 19 60
Fax: + (41) 52 761 19 47
E-Mail: motos@scherrer-motos.ch
Internet: http://www.scherrer-motos.ch

Alle Pressemeldungen der Kategorie Auto.

Herzlich Willkommen!

Anmelden

Passwort verloren